Seen

Bossee – Seen in Schleswig-Holstein

Wahrscheinlich halten die meisten Menschen den Bossee für den Westensee. Das ist durchaus naheliegend, denn der Bossee ist durch eine Enge mit dem Westensee verbunden. Auf dem Weg zwischen Westensee und Felde trennt nur ein schmaler lichter Wald die Straße vom Bossee und unweigerlich wandern unsere Blicke immer an das nahe Ufer.

Die Enge zum Westensee besteht aus einer kleinen Halbinsel, die einst eine eigene Insel war. Auf dieser ehemaligen Insel gab es die Lohburg, auf der gegenüberliegenden Seite die Hohburg. Archäologen werden noch Reste der Lohburg erkennen, der Laie muss sich mit dem Wissen darum begnügen.

Durch den  Bau des Eiderkanals bzw. später des Nord-Ostseekanals sank der Wasserspiegel um etwa 80 Zentimeter, so wurde aus der einstigen Insel die heutige Halbinsel.

Am Ende des Bossee in Richtung Felde wartet eine kleine und schöne Badestelle, ansonsten wird der Bosse vom Angelvereins SFV Petri Heil Kiel e.V. bewirtschaftet. Immer wieder zeigen kleine Stege im Schilf auf die schönsten Plätze.

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite wartet das gleichnamige Gut Bossee immer wieder mit schönen Programmen und Veranstaltungen auf seine Besucher.

  • Fläche:  32 ha
  • Höhe über NN: 6,57 m  
  • Umfang: 2,992  km (Uferlänge)
  • max.Tiefe:  5,80 m 
  • mittlere Tiefe: 2,10 m 
  • Länge: –km 
  • Breite:  –m
  • Zufluss:  —
  • Abfluss: zum Westensee 
  • Anliegende Orte: Felde, Westensee

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung