Seen

Westerwerker See – Seen in Schleswig-Holstein

Westerwerker See in Glücksburg - Seen in Schleswig-Holstein | © weites.land
Westerwerker See in Glücksburg - Seen in Schleswig-Holstein | © weites.land
Es ist wohl mehr ein Biotop als ein See, auch, wenn Angler dieses Gewässe für seinen reichen Fischbestand an Barschem Schleien und Weißfischen schätzen. Im Wald von Groß Tremmerup liegt der Westerwerker See, nahe des historischen Quellental.

Gerade einmal etwa einen Meter tief ist er, sein Wasser kommt ursprünglich aus dem Grund oder vom Regen. Häufig entstehen Algen durch die hohe Güllebelastung der Felder. Diese verarbeitet der Westerwerker See oder Wsterwerk, wei er auch genannt wird, nur sehr schwer. Denn es dauert lange, bis er sein altes Wasser gegen frisches Wasser getauscht und an die nahe Ostsee weiter gegeben hat.

Durch den Meeresspiegel wird mitunter das Süßwasser mit dem Salzwasser ausgetauscht, was besondere Anforderungen an Pflanzen und Tieren stellt.

  • Fläche: 12 ha
  • Höhe über NN: 0,00 m  
  • Uferlänge: 2,175 km  
  • max.Tiefe: 1,00 m 
  • mittlere Tiefe:
  • Länge: –km 
  • Breite:  –m
  • Zufluss: vom Roikier See und Rotenhaus
  • Abfluss: in die Flensburger Förde (Ostsee) 
  • Anliegende Orte: Glücksburg

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung