Seen

Hemmelsdorfer See

Hemmelsdorfer See | © weites.land
Hemmelsdorfer See | © weites.land

Erholsam liegt der Ort  Hemmelsdorf am Hemmelsdorfer See, es ist der ruhigste Ort der Gemeinde und lässt es doch an nichts fehlen. Nur zwei Kilometer vom Zentrum der Gemeinde Timmendorf entfernt, ist hier die Natur zu Hause. Der See lädt ein zum Baden, Surfen, Angeln oder Kanufahren.

Im Norden des Sees befindet sich die Seebadeanstalt im nahe gelegenen Ort Offendorf. Für Angler ist der See wegen seines hohen Fischbestandes ein Paradies. Der See mit seiner Länge von fünf Kilometern und seiner Breite von anderthalb Kilometern hat im Norden eine Tiefe zwischen zwei und vier Metern, südlich fällt er aber auf deutsches Rekordniveau ab, denn hier ist der tiefste natürliche Punkt des Festlandes in Deutschland mit 39,60 Metern unter dem Meeresspiegel. Über die Aalbek hat der Hemmelsdorfer See eine Verbindung zur Ostsee, er mündet in den Niendorfer Hafen.

Der Hemmeldorfer See ist zudem ein besonders entspanntes und kulinarisches Ausflugsziel: der Fischereihof in Hemmelsdorf. Das mit EU-Fördermitteln gestaltete Areal mit einer umlaufenden, auf dem Wasser liegenden Brücke, verschiedenen integrierten Sitzmöglichkeiten, einer kleinen Eisdiele, Fischräucherei, einem Imbiss und einem romantischen Restaurant ist allemal einen Ausflug wert, mit Sicherheit zu allen Jahreszeiten.

Romantischer kann man an einem solchen Binnensee kaum Magen und Seele zusammenbringen.

  • Höhe über NN: 0,1 m 
  • Umfang:  15,5 km 
  • max.Tiefe: 39,5 m
  • mittlere Tiefe:— m 
  • Länge: –km 
  • Breite:  –m
  • Zufluss:  Aalbek, Mühlenau, Thuraubek,
  • Abfluss:  Aalbek
  • Anliegende Orte: Hemmelsdorf, Offendorf, Grammersdorf, Wilmsdorf, Warnsdorf

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung