Dalarna

Nusnäs am Siljansee in Dalarna – Heimat der Schweden-Pferde

Nusnäs, Siljan, Dalarna, Kodak Portra 400 (160), Leica M Elmarit 2.8 28 asph.| © mare.photo
Nusnäs, Siljan, Dalarna, Kodak Portra 400 (160), Leica M Elmarit 2.8 28 asph.| © mare.photo

Überall sind sie zu finden, auf der ganzen Welt. Überall erobern sie nicht nur Kinderherzen. Die kleinen handgemachten Spielzeuge entstehen in kleinen Werkstätten in Mittelschweden. Wir haben den Ort mal wieder besucht, denn hier sind wir fast Stammgäste. Aber dieses Mal erzählen wir seine ganze Geschichte.

Von Nusnäs am Siljansee / Dalarna in die Welt

Seit Jahren kommen wir immer wieder nach Nusnäs. Zum einen, weil das Dalarna mit seinem einmalig schönen Siljansee einfach traumhaft ist, zum anderen aber auch, um die in Nusnäs ansässigen Werkstätten besuchen, deren Produkte uns schon in frühen Kindestagen begegnet sind. Denn vielleicht ist Schweden hier in Nusnäs schwedischer, als alle roten Häuser, IKEA und ABBA zusammen. Denn hier ist die Heimat eines der bekanntesten Wahrzeichen Schwedens.

In Nusnäs entstehen die berühmten Dalahästa, die beliebten Schwedenpferde. Und damit eines der Wahrzeichen von Schweden.

Nusnäs, Siljan, Dalarna, Kodak Portra 400 (160), Leica M Elmarit 2.8 28 asph.| © mare.photo

Nusnäs, Siljan, Dalarna, Kodak Portra 400 (160), Leica M Elmarit 2.8 28 asph.| © mare.photo

Ganze Busladungen kommen nach Nusnäs, zahlreiche Wohnmobile und sowieso jeder Schwedenfan, der sich damit einen kleinen Lebenstraum erfüllen möchte. Dann wird gebummelt, eingekauft, gegessen und getrunken und- wieder gefahren.

Unvorstellbar: man ist in einem der schönsten Dörfer in Schweden und fährt einfach wieder, weil man nichts anderes im Sinn hat als diese Schweden-Pferde. Zugegeben, wir lieben sie auch und haben schon eine ganze Herde dieser bunt bemalten Dala Hästar. Aber dieses Mal sind wir zwei Tage geblieben, haben auf dem Parkplatz der Dala-Häst-Werkstätten in unserem VW Bus übernachtet und uns einfach mal Nusnäs genauer angeschaut.

Nusnäs, Siljan, Dalarna, Kodak Portra 400 (160), Leica M Elmarit 2.8 28 asph.| © mare.photo

Nusnäs, Siljan, Dalarna, Kodak Portra 400 (160), Leica M Elmarit 2.8 28 asph.| © mare.photo

Ein bis zwei Stunden sollte man sich für einen Spaziergang Zeit nehmen, um durch den kleinen Ort bis an den Siljansee mit seinen historischen Bootshäusern zu gelangen. Unterwegs begegnen uns die klassischen roten Holzhäuser mit ihren schlichten und schönen Gärten, kleinen Höfen und schmalen Straßen. Entspannt geht es hier zu, der Autoverkehr quält sich nur durch die kleine Straße zur Produktion der handgemachten Schweden-Pferde.

Es wird immer ruhiger, je mehr wir uns dem Siljansee nähern. Wir folgen dem Hinweisschild zum Anleger des historischen Dampfschiffes, des Ångbåt Carl Gustav. Neugierig gemacht auf den kleinen Hafen mit den romantischen Bootshäusern hat mich das restaurierte Kirchboot gleich neben der Dala- Pferde- Produktion.  Damit fuhren die Menschen früher zum Gottesdienst nach Rättvik, einige übernachteten sogar dort.

Heute treffe ich hier Menschen aus dem Ort, die hier ihre Boote zum Fischen oder für ihre Freizeitbeschäftigung geparkt haben.

Nusnäs, Siljan, Dalarna, Kodak Portra 400 (160), Leica M Elmarit 2.8 28 asph.| © mare.photo

Nusnäs, Siljan, Dalarna, Kodak Portra 400 (160), Leica M Elmarit 2.8 28 asph.| © mare.photo

Nusnäs ist in seiner Seele geblieben, was es schon immer war: Ein Zuhause, eine Heimat der Menschen, die hier seit Generationen leben und nicht nur leichte Zeiten durchgemacht haben. Dabei ist Dalarna, in unseren Augen die schönste Region in Schweden, weitaus dichter besiedelt als beispielsweise das Småland. Wer hier in Nusnäs weder Landwirtschaft betreibt noch sein Geld in der Produktion der Dala-Pferde verdient, pendelt ins 10 Kilometer entfernte Zentrum, des Zentralortes der gleichnamigen Gemeinde, zu der übrigens auch Nusnäs gehört.

Die Zeit vergeht, aber nichts treibt uns und so wandeln wir wieder durch den Ort, entdecken die vielem Impressionen und Motive, genießen das Verträumte und schlendern durch ein Dorf wie ein Dorf kaum schöner sein könnte.

Nusnäs, Siljan, Dalarna, Kodak Portra 400 (160), Leica M Elmarit 2.8 28 asph.| © mare.photo

Nusnäs, Siljan, Dalarna, Kodak Portra 400 (160), Leica M Elmarit 2.8 28 asph.| © mare.photo

Langsam gehen wir wieder zurück zu den Dala-Pferden. Die Haupt-Geschäftszeit ist vorbei und wir genießen, wie ein langer und aktiver Tag der Schnitzer, der Malerinnen, der Tischler, der Verkäuferinnen, des Service-Personals, sich dem Ende neigt. Die Hektik, der Streß des Tages, alles weicht so langsam. Wir genießen einen letzten Kaffee und ein Stück Kuchen im kleinen Fabrikbistro und beschließen spontan, noch eine Nacht zu bleiben und morgen in Ruhe zu starten. Nicht ohne wieder zwei Dala-Pferde mitzunehmen. Dieses Mal eines in hellblau für unseren kleinen Sohn und eines in Rosa für unsere dreijährige Tochter.

Und als sie draußen auf dem übergroßen Dala-Pferd aufsitzt, fragt sie, wann wir wieder hier her kommen. Und wir antworten: „Bald schon, vielleicht ja mal zu Weihnachten.“ Ja, weiße Weihnachten in Dalarna, hier in Nusnäs….wir träumen.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung