Zu Besuch im Mühlen- und Marschmuseum Hoyer Mühle ( Højer Mølle) in Süddänemark

Die Holländermühle in Hoyer (Højer) ist die größte Windmühle aus Holz in Nordeuropa. Wir besuchen das Mühlen- und Marschmuseum Hoyer Mühle (Højer Mølle) mit der zugänglichen Windmühle, der Ausstellung über das Leben in der Marsch und dem netten Cåfé des Mühlen- und Marschmuseum Hoyer Mühle (Højer Mølle)

Hoyer (Højer) ist in unseren Augen eine unterschätzte Perle am südwestlichsten Punkt von Dänemark, direkt an der Grenze zu Deutschland. Über den Grenzübergang Norddeich – Siltoft fahren wir den schmalen Damm in Richtung Hoyer (Højer). Bald schon erkennen wir die Silhouette der Hoyer Mühle (Højer Mølle), der größten Windmühle aus Holz in Nordeuropa. 22 Meter ragt die Hoyer Mühle (Højer Mølle) in die Höhe. Sie ist lange nicht mehr in Betrieb. Heute macht das Mühlen- und Marschmuseum Hoyer Mühle (Højer Mølle) ihre Geschichte erlebbar.

Im Jahr 1857 entstand die Hoyer Mühle (Højer Mølle) und war mit ihrer Ausstattung eine der modernsten Holländermühlen ihrer Zeit.  Seit nunmehr 170 Jahren zier sie das Stadtbild des kleinen Nordseestädtchens Hoyer (Højer). Man mag sie gar nicht mehr wegdenken. Kein Besucher des Ortes hinter dem Deich, wie man Hoyer (Højer) auch nennt, wird beim Besuch des Mühlen- und Marschmuseum unberührt bleiben. 

Zum Mühlen- und Marschmuseum Hoyer Mühle (Højer Mølle)  selbst gehören auch noch das Mühlenhaus und das ebenfalls sehr gut erhaltene Mühlengebäude. In vielen Zeitschriften hat dieses Gebäudeensemble schon die Titelseiten geziert. Das Innere der Mühle mit der kompletten Ausstattung ist erhalten geblieben und kann besichtigt werden.  Einen beeindruckenden Blick auf das nahe Wattenmeer bietet der Besuch der umlaufenden Galerie.

Der kleine Mühlengarten und das gemütliche Mühlencafé laden zum Verweilen ein. Akteull ist ein neues und modernes Ausstellungskonzept entstanden. In den Vordergrund tritt die Begegnung von Land und Wasser, dem ständigen Kampf der Menschen und Tiere an der Küste und deren wechselnde Lebensbedingungen.

Geöffnet hat das Mühlen- und Marschmuseum Hoyer Mühle (Højer Mølle) von 01. April bis 31. Oktober täglich zwischen 10.00 Uhr und 16.00 Uhr.

Højer, Hoyer

Hoyer (Højer) – das Dorf hinter dem Deich

Mit vielen Bildern beschreiben wir einen den schönsten Orte Dänemarks:.

BÅDFOLK VED VIDÅEN, Højer, Hoyer, Vidå, Sluse,

Freilichtmuseum „Bådfolk ved Vidåen“ Hoyer (Højer)

Das kleine Freilichtmuseum Bådfolk ved Vidåen erzählt die Geschichte der Fischer vorn 100 Jahren

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung