Leuchttürme

Leuchtturm Westerheversand

© Tourismusagentur Schöeswig-Holstein

Er steht auf weichem Grund. Und er steht. Seit über 100 Jahren. Dafür wurden 127 dicke und lange Eichenpfähle in die Wattlandschaft gerammt, um auf diesen den Betonsockel zu gießen.Mehr als 130 Tonnen wiegen die 608 gusseisernen Platten, die eines der schönsten Bauwerke Deutschlands bilden, den Leuchtturm Westerhever.

Noch immer trutzt er den Naturgewalten auf der etwa vier Meter hohen Warft. Man kann durchaus schon mal nasse Füße bekommen, will man ihn besichtigen. Im Jahr 1908 wurde der Leuchtturm Westerheversand in Betrieb genommen und ist mit seiner Höhe von 41,50 Meter weithin sichtbar. Früher wohnten die Leuchtturmwärter in den anliegenen Häusern, doch seit 1979 funktioniert alles automatisch. Nun ist hier der Naturschutz eingezogen und Freiwillige der Schutzstation Wattenmeer kümmern sich hier um die vielfältige Vogelwelt.

Von hier aus ist der Strand ganz nah und bei Ebbe gut zu Fuß erreichbar. Vom Deich her führen befestigte Wege durch die schönen Salzwiesen zum Leuchtturm. Und an die Wege sollte man sich tunlichst halten. Abgesehen davon, dass die Natur ihre Ruhe braucht, versinkt man außerhalb der Wege und in den Prielen gnadenlos bis mindestens zu den Hüften im Schlick. 

Ein kleiner Ausflug wird das schon, möchte man dem berühmtesten deutschen Leuchturm nahe sein. Vom Deich her führt ein etwa 45 minütiger Spaziergang durch die Salzwiesen, für Autos ist auf einem kleinen Parkplatz vor dem Deich Endstation.

Für Heiratswillige ist dieses Bauwerk eine ganz besondere Attraktion. Nach 65 Stufen Aufstieg liegt ier das Trauzimmer. In der anschließenden Führung geht es noch einmal 95 Stufen hoch und auf dem Balkon bietet sich ein traumhafter Panoramablick über das Wattenmeer. Nur bei Glätte und Sturm sind hoch oben die Türen nach außen dicht. Zur Besichtigung können bis zu 11 Personen gleichzeitig das Gebäude betreten, Kinder bis zu acht Jahren unterhalten sich in dieser Zeit vielleicht mit dem Vogelwart und freuen sich, wenn sie einmal größer sind und wiederkommen, den Leuchturm Westerhever zu erklimmen.

Informationen gibt es unter leuchtturm westerhever.

Wanderung zum Leuchtturm Westerheversand

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung