WEITES.LAND

EJFarm Glassfabrik

EJFarm Glassfabrik bei Mullsjö – warum in einer Glassfabrik keine Gläser hergestellt werden 

Wir fahren bei Mullsjö durch den magischen Ryfors-Wald, bis uns ein kleines Schild auf die EJFarm Glassfabrik aufmerksam macht. Wir biegen ab in Richtung EJFarm Glassfabrik und fahren durch den Wald, an verstreut liegenden Häusern und kleinen Höfen vorbei, streifen Koppeln und Felder und erreichen irgendwann die EJFarm Glassfabrik. Ein altes Gehöft mit eigenen Kühen und Hühnern, einigen Nebengebäuden und Weiden und Beeten erwartet uns. Dies soll also die EJFarm Glassfabrik sein? Wie eine Fabrik jedenfalls sieht es hier nicht aus.

Ist es auch nicht. In Schweden steht „Glass“ also nicht für Glas, sondern schlicht und einfach für Speiseeis. Und das gehört durchaus zu den Spezialitäten in Schweden. Hier also ist so eine kleine Manufaktur, in der solch leckeres Eis entsteht.

Durch die kleine Tür gleich gegenüber des kleinen Parkplatzes trete ich ein. Eine kleine Eistheke, ein überschaubarer Hofladen mit ausgewählten Getränken, Unikaten an Lampen, Dekorationen, Schachspielen und ann im Wintergarten urige Sitzgelegenheiten mit rustikalen Holztischen und Lammfell-belegten Sesseln. Platz nehmen, Eis essen. Genau dafür kommt man hier her.

EJFarm ist für uns die wohl außergewöhnlichste Eisdiele auf dem Lande.

Rumrosinen für die Erwachsenen – Vanilie für die Kind gebliebenen

EJFarm Glassfabrik ist für uns übrigens die erste reine BIO-Eisdiele, die uns begegnet ist. Die hier produzierten Eissorten gehen an ausgewählte Restaurants. Dabei sind die Creationen durchaus ungewöhnlich. Ein Whisky-Speck-Schoko-Eis ist da nur eines von zahlreichen Besipielen. Kaum vorgestellt, wurden in den folgenden zwei Tagen unvorstellbarer 20 Liter dieser neuen Spezialität bestellt. 
Je nach Saison gibt es neue Ideen und Sorten. Denn weitgehend aus der direkten Umgebung, aus dem eigenen Anbau, komme die Zutaten. Früchte aus dem Wald oder vom eigenen Feld, die Milch von den freilaufenden Kühen und die Eier von den ebenso durch die Gegend stolzierenden Hühnern gleich neben der EJFram Glassfabrik.

So kreativ wie bei der Eisherstellung sind die Inhaber auch in der Gestaltung der Umgebung oder in der Schaffung neuer Produkte zum Verkauf oder für den Eigenbedarf. Alleine die Toilette verdient in unseren Augen einen Design-Preis. Die kleine verwitterte Holzhütte mit dem roten Herzchen und dem Kupferdach, berankt mit Kletterpflanzen und dem außen angebrachten Waschtrog ist bei aller Unscheinbarkeit ein echter Hingucker. Wo sonst auf / an einer Toilette würde ich mir spontan vorstellen können, ein Modell zu portraitieren wenn nicht hier. Architektur im Einklang mit der Umgebung. Die logische Weiterführung der Bio-Eisproduktion der EJFarm Glassfabrik. Märchenhaft.

Nun muss man sich keinen Illusionen hingeben, dass die Menschen in Schweden auf dem Lande reich werden können. Zu abgeschieden die Höfe, zu dünn besiedelt und touristisch eben kein Küstenlandstrich in den Schären. Aber was die Menschen  hier tun, das tun sie aus Liebe und Leidenschaft. Auch in der EJFarm Glassfabrik. Nicht ohne Grund kommen viele Stammkunden hier her. 

Nicht ohne Grund bestellen Hochzeitsgesellschaften und wirklich gute Restaurants ihr Eis genau hier. Und so entscheiden auch die Kunden die Länger der Saison. Sollte diese dann in den Wintermonaten enden und eine Gruppe verständlicherweise Sehnsucht in die Lammfell-warmen Sessel der EJFarm Glassfabrik haben, sind die Türen schnell wieder aufgemacht und vielleicht wieder eine gänzlich neue Sorte Eis auf die Tafel geschrieben.

Über EJFarm Glassfabrik

Die EJFarm befindet sich in Kölingared, 14 km von Mullsjö und 24 km von Ulricehamn entfernt.
Wir sind ein kleines Unternehmen, das sich auf die handwerkliche Lebensmittelproduktion konzentriert.

Das Geschäft läuft das ganze Jahr über, aber wir variieren das Sortiment je nach Schwedens fantastischen wildwachsenden natürlichen Ressourcen und den wechselnden Jahreszeiten.
Wir verwenden hauptsächlich hofeigene Ressourcen, aber mangels eigener Zutaten verwenden wir hauptsächlich lokal produzierte Früchte und Beeren.

Unsere eigenen Produkte vom Hof werden ohne kommerzielle Düngemittel oder andere Pestizide angebaut oder wild angebaut.
Ein umweltbewusstes Denken mit Bio-Lebensmitteln und lokal angebauten Produkten ist ein wichtiger Bestandteil unserer gesamten Produktion.

Wir machen unser eigenes Eis mit Milch von den Nachbarkühen und Eiern von unseren eigenen freilaufenden Hühnern und Obst und Beeren so nah wie möglich.

Wir haben einen kleinen Hofladen mit einem kleinen Eiscafé (Eis, Brötchen, Kaffee, eigenes Getränk etc.) und Eis in Pint-Packungen zum Mitnehmen.
Wir organisieren Veranstaltungen mit Eisherstellung (Kinderfeste, Junggesellenabschiede, Firmen)

Kontaktinformationen

EJFarm
Kölingared
56593 Ulricehamn
Phone: +46 70 891 71 81

E-mail: info@ejfarm.se

Wald ist gesund, Småland, Ryfors, Stråken, Mullsjø, Leica SL 75mm

Wald ist gesund – im Zauberwald Ryfors am Stråken bei Mullsjö

Endlich Urlaub, Endlich einmal entspannen. Endlich einmal einfach wieder durch die Wälder streifen. Wir sind in Småland und besuchen den kleinen verwunschenen Flecken Ryfors am Stråken bei Mullsjö. Einst gab es hier rege Industrie. Heute fasziniert vor allem der Wald. Jetzt sind wir hier und wir spüren es förmlich: Wald macht gesund.

Ryfors Bruk, Mullsjö, Småland

Ryfors Bruk

Einst war Ryfors mit seinen Wassermühlen und Hammerwerken ein großes Industrierevier. Heute entdecken wir verwunschene Relikte und Gebäude aus der vergangenen Industrieepoche und besuchen den ersten Golfplatz Schwedens

Mullsjö, Stråken, Ryfors, Västergötland

Mullsjö

Touristenhochburgen reißen die Massen zwar immer wieder in andauernde Verzückungen, aber sie verlieren ein Stück weit für ihre Vermarktung ihr eigenes Profil. Mulsjö ist ein kleiner Ort in Västergötland bei Jönköbing, der kein Touristenmagnet ist. Und das ist gut. Denn hier leben die Einwohner, wie sie eben sind und nicht, wie wir sie gerne hätten.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.