Hügel hat es hier, wie man es in Schleswig-Holstein kaum erwarten würde. Fast erinnert dieser Teil der Holsteinischen Schweiz an den Westerwald oder den Schwarzwald. Ausgedehnte Wälder, weitläufige Täler, Acker und Wiesen, so weit das Auge reicht und an einem kleinen Rastplatz entlang der Straße zwischen Schönwalde und Hansühn dieser kleine See, der Mönchneversdorfer Hofteich.

Der Mönchneversdorfer See (Mönchneversdorfer Hofteich) gehört zu den Seen in Schleswig-Holstein und liegt am Bungsberg, dem höchsten Berg Schleswig-Holsteins.

Ein kleines Naturparadies, eingehüllt in die bergige Landschaft, eine ausstrahlende Ruhe, dass man diesen Platz so schnell nicht verlassen möchte.

Irgendwo hier soll es um 1500 einmal eine Wasserburg gegeben haben, zugehörig das Gut Mönchneversdorf. Später legte man den See trocken, doch wurde er 1970 – 1971 wieder aufgestaut. Heute dient er als Angelsee dem Angelverein Mönchneversdorf. Aber auch als Badesee zieht er immer wieder Jung und Alt in seinen Bann.

  • Fläche:  16 ha
  • Höhe über NN:   m 
  • Umfang:    3,10 km 
  • max.Tiefe:  2,50 m
  • mittlere Tiefe:
  • Länge: — m 
  • Breite:   — m
  • Zufluss: Kükelühner Mühlenau
  • Abfluss: durch die Kükelühner Mühlenau in die Hohwachter Bucht
  • Anliegende Orte: Schönwalde am Bungsberg
[wpgmza id=“592″]

Schreibe uns Deine Meinung