Von wo man auch auf den Selenter See schaut, das gegenüberliegende Ufer erscheint unerreichbar. Immerhin ist er der zweitgrößte See Schleswig-Holsteins und gehört zur Hohwachter Bucht. So groß dieser See ist, so vielfältig sind seine Anrainer. Beeindruckende Kirchen und Schlösser, wie man sie so nicht in Schleswig-Holstein vermuten würde, liegen in unmittelbarer Nähe.

Selent

Wir fahren gerne die Bundesstraße 202 von Kiel zur Insel Fehmarn. Etwa auf halber Strecke bis Oldenburg queren wir unweigerlich den Ort Selent. Am Südufer des Sees gelegen, befindet sich hier der Sitz des Amtes Selent-Schlesen. Dabei ist Selent viel mehr als ein Amt, es gilt als eigene Ferienregion und verzaubert mit seiner dörflichen und bäuerlichen Struktur. Alleine die Bundesstraße weiterzufahren, ohne anzuhalten und einmal abzubiegen, würde vieles unentdeckt zurücklassen.

St. Servatius-Kirche Selent | © weites.land

St. Servatius-Kirche Selent | © weites.land

Auf einem Hügel im Ort trohnt seit dem 12. Jahrhundert die imposante St. Servatius-Kirche. Im spätromanischen Stil errichtet, beeindruckt das Backsteingebäude mit seinem herrlichen gotischen Gewölbe. Der aufwendig von Hand geschnitzte Flügelaltar stammt aus dem 15. Jahrhundert. Eine sehr engagierte und lebendige Kirchengemeinde füllt diese Kirche mit Leben. Auch zahlreiche Konzerte und ein sommerlicher Motoradgottesdienst sind immer wieder unvergessliche Erlebnisse.
Informationen gibt es unter st.servatius-kirche selent.

Biegen wir von Kiel aus kommend hinter der Kirche rechts ab, liegt hinter dem bewaldeten Hügel ein traumhaft schönes Märchenschloss. In strahlendem Weiß erscheint die Blomenburg, vor über 150 Jahren von Graf Blome als Jagdschloss errichtet. In einem verzaubernden, verwilderten Park gelegen ist sie die einzige Höhenburg Schleswig-Holsteins.
Informationen gibt es unter blomenburg selent.

Eine idyllische Badestelle mit schönen Picknick-Möglichkeiten findet sich im Ort im Stenkamp.

Giekau

Die Ortschaften Dransau, Engelau, Fresendorf, Gottesgabe, Neuhaus, Ölböhm, Seekrug, Vörstenmoor und Warderhof ergeben zusammen die Gemeinde Giekau. Zusammengenommen sind hier knapp über 1000 Menschen zu Hause, und zwar sehr idyllisch. In direkter Nachbarschaft zum Selenter See und umgeben von weitläufigem Grün hat die Gemeinde ihre Ursprünglichkeit bewahrt. Im Ortsteil Neuhaus wartet eines der ehemals größten Güter Schleswig-Holsteins mit seiner imposanten Anlage, im Ortskern lädt seit dem Jahr 1240 die St. Johannes Kirche, eine regional typische Feldsteinkirche, zu Gottesdiensten und heute auch zu den begehrten Konzerten während des ganzen Jahres ein. Der beschauliche Ort Giekau befindet sich an einer Bucht des Selenter Sees.

Fargau-Pratjau

In dieser Gemeinde liegt die Geburtsstunde des weit über alle Landesgrenzen hinaus bekannten Schleswig-Holstein Musik Festivals. Ja, genau hier, mitten in endlos grüner Wald- und Wiesen- und auch Seenlandschaft. In Fargau-Pratjau steht das beeindruckende Schloss Salzau als Geburtsort dieses Festivals und als Heimat zahlreicher Kultur- und Kunstveranstaltungen.

Lange Zeit sorgte die Wassermühle an der Salzau für den wirtschaftlichen Aufschwung der Gemeinde, heute ist sie beliebter Treffpunkt der Naturfreunde.

Mehr als 800 Menschen fühlen sich in der Gemeinde mit ihren weiteren Ortsteilen Sophienhof, Neu-Sophienhof, Legbank, Ernsthausen, Lusienthal, Hütten, Friedrichsfelde, Salzau, Jackenmoor, Hochkamp und Münstertal zu Hause. Behutsame Ausrichtung von Neubauten und die Pflege und Restauration bestehender Substanz machen diese Gemeinde auch für junge Familien zu einem begehrten und naturverbundenen Lebensraum. Der Ort geht in ein ausgedehntes und vielfältiges Landschaftsschutzgebiet über, welches auf seinen verschlungenen Wegen zu Radtouren und Spaziergängen einlädt.

Badestellen

Rund um den See laden überall beschauliche und gemütliche Badestellen zum Verweilen ein. Folgende Badestellen am Selenter See werden empfohlen:

  • Badestelle Moltörp
  • Badestelle Grabensee
  • Badestelle Pülsen
  • Badestelle Seekrug
  • Badestelle Bellin

Link-Tipp:

https://meerblog.de/selenter-see/

[wpgmza id=“370″]

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung