Gotland Fiskeläge

Gotland entdecken | Baju Fischerstelle (Baju fiskeläge)

Fischersiedlungen (Fiskeläge auf Gotland | © mare.phto
Fischersiedlungen (Fiskeläge) auf Gotland | © mare.phto
Die Fischerstelle Baju gehört zum kleinen Ort Anger und liegt am Ende der asphaltierten Straße.  Und damit in etwa auf halber Strecke zwischen Gothem und Katthammarsvik an der mittleren Ostküste. Noch heute wird Baju Fiskeläge als Fischersiedlung und Fischereiplatz genutzt, wenngleich auch das Bild sich wandelt.

Denn immer wieder kommen Romantiker vom Festland hier her, breiten ihre Picknick-Decken aus und genießen diese wunderschöne Atmosphäre, die doch ehrlicherweise durch harte und schwere Arbeit zu ihrer Existenz gelangte.

Dieser Fischereiplatz entstand vermutlich erst im 19. Jahrhundert, heute kann man hier, sofern man die Hinweise richtig interpretiert, durchaus geeignete Angelplätze finden, vorausgesetzt, man hält sich an die entsprechenden Verordnungen. Beispielsweise sind das  Burg pa Gard, Histilles i Stick und Sund i Sprung. Selten fährt hier noch ein Fischer hinaus, um Netze für den Kabeljau zu spannen, aber Spuren der Fischerei sind immer noch zu entdecken. Grundsätzlich diente in dieser Gegend die Fischerei nur als Nebenerwerb zur Landwirtschaft.

Der Platz ist in Privateigentum, umso eindringlicher wird aus gegebenen Anlässen gebeten, den Unrat wieder mitzunehmen, um die Fischstelle auch weiterhin zugänglich zu halten. Aber das sollte der mindeste Respekt vor dem Eigentum anderer und vor dem zunehmend vermüllten Meer gebieten.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung