Südwestküste Gotland

Gotland entdecken | Stora Karlsö

Wir sind ein wenig südlich von Djubvik, an der schmalen Küstenstraße und haben unseren Bulli in einer kleinen Parkbucht angestellt. Unser Blick wandert auf das etwa sechs Kilometer entfernt liegende zweitälteste Naturschutzgebiet der Welt, der gegenüberliegenden Insel Stora Karlsö.

Fast mögen wir ein kleines Motorboot nehmen, um überzusetzen, doch die Überfahrt startet im nahen Klintehamn. In der Hauptsaison zwischen Ende Juni und Anfang August legt das Boot täglich gegen 09.30 Uhr | 14.00 Uhr | 16.00 Uhr ab, wobei die letzte Abfahrt ausschließlich den Besuchern vorbehalten bleibt, die auf der kleinen Insel übernachten wollen. In der übrigen Saison entfällt die letzte Abfahrt. Auf den Entfernungskilometer herunter gerechnet ergibt sich ein stolzer Fahrpreis, etwa 40 EUR sollte man pro Person veranschlagen. Aber die sind gut angelegt, denn uns erwartet ein traumhaftes Hochplateau, weleches an der höchten Stelle etwa 52 Meter aus dem Meer ragt.

Natürlich ist diese Insel in erster Linie als Vogelinsel berühmt geworden. Immerhin gilt Stora Karlsö als eines der größten Brutgebiete der Trottellumme. Aber doch ist sie ein echtes Paradies für Tagwanderer, für Höhlenbesucher und echte Romantiker. Ein stillgelegter Kalksteinbruch kann genauso besichtigt werden wie man die traumhafte Aussicht vom Leuchtturm her genießt.

Mehr über die spannende und durchaus lebendige Geschichte dieses Eilands fördert der Besuch des kleinen Inselmuseums zutage. Im ebenso kleinen Inselrestaurant kann man sich zwar nicht satt sehen von einem grandiosen Ausblück über das Meer, aber zumindest kulinarisch bei regionaler Küche seinen Hunger unaufgeregt wie unvergesslich stillen.

Badegäste werden vielleicht ein wenig enttäuscht, wenn sie erfahren, dass die Strände zwischen Mitte März und Mitte August nicht zugänglich sind. Man möchte den gefiederten Freunden in dieser Zeit einen ungestörten Raum bieten, so ist das in einem Naturschutzgebiet. Doch kann man die Kiesstrände gleich am Anleger für eine spontane Abkühlung nutzen.

Wer das einmalige Erlebnis Stora Karlsö noch toppen möchte und sich nach einer unvergesslichen Nacht sehnt, dem empfehlen wir unbedingt eine solche im Leuchtturm zu verbringen. Für einen solchen Ausflug sollte man nicht nach dem Preis fragen, sondern nach dem ganz persönlichen Wert für diesen mit Sicherheit unvergesslichen Ausflug an einen der schönsten Orte auf Gotland.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung