Der Westindienspeicher in Flensburg

Flensburg ist in der Kolonialzeit durch den Handel mit Zuckerrohr aus Westindien groß geworden. Ein großer Teil der Architektur parallel zum heutigen Museumshafen Flensburg spiegelt diese Zeit. Eines der zahlreichen verbliebenen Monumente jener Zeit ist der Westindienspeicher an der Speicherlinie 34a und dem Kaufmannshof Große Straße 24.

Was heute eine schlichte Schönheit zum pritoresken Stadtbild von Flensburg sein darf, war einst auf die Bedürfnisse des Flensburger Hafens zugeschnittener Funktionsbau. Hier sollten der Zucker, die schweren Holzfässer des begehrten Rum, aber auch Kakao- und Kaffeebohnen oder Tee vom Schiff zum Weiterverkauf gelagert werden. Was heute als Gaube mit Tür-großen Fenstern erscheint, war früher Ladeluke und Kran. Auch unterhalb dienten die Fenster des Westindienspeicher in Flensburg als Ladeluken und waren lediglich durch Holztore verschlossen.

Eigentümer des im Jahr 1798 gebauten Hauses war der Kaufmann und Reeder Andreas Christiansen.  Er sah früh das Potential des Zuckerrohrs und baute zugleich eine große Zuckerfabrik. Der Westindienspeicher wurde in Flensburg Vorbild für weitere Speicher. Auf der zum heutigen Museumshafen Flensburg zugewandten Seite entstand ein großer Kaufmannshof mit besagter Zuckerverarbeitung und zwei Häusern zum Wohnen und Verwalten.

Im Jahr 1850 kam die Wirtschaftskrise und das Unternehmen ging in Konkurs. In der Gunst der Stunde kaufte der Konkurrent Jacob Maack den kompletten Kaufmannshof. Bis in die 1970er Jahre wurde der Westindienspeicher tatsächlich auch als Lagerhaus genutzt. Zuletzt durch die Spirituosenfirma I. C. Schmidt.

Zwischen 1979 und 1981 wurde der Westindienspeicher, nun im Besitz der Stadt Flensburg, komplett saniert. Die Kosten sollen sich auf über 1,1 Mio EUR belaufen haben. Heute wird der Westindienspeicher von der stadteigenen Wohnungsbaugesellschaft betrieben und beherbergt Wohnungen und Büros.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Reddit
Telegram
WhatsApp
Print

Bondelum

Postleitzahl: 25850 Vorwahl: 04843 KFZ-Kennzeichen: NF Amt: Viöl Kreis: Nordfriesland Einwohner ca: 175 Fläche: 9,18 km2 Bondelum als eine der Gemeinden in Schleswig-Holstein ist die östlichste

Weiterlesen »

Schreibe uns Deine Meinung