St. Jyndevad Orte entlang der dänischen Grenze Grenzroute Gendarmstien Grenzübergänge Dänemark-Deutschland

Wassermühle St. Jyndevad Mølle

Auf der Grenzroute Dänemark – Deutschland in der Kmmune Tinglev

Regionen Provinzen Städte Kommunen Leuchttürme Landschaftsrouten 

Wassermühle St. Jyndevad Mølle, Grenzroute, Graenseruten, Leica M Summilux 1.4 50 asph. | © mare.photo

Die letzten Zeugnisse

die ehemalige Wassermühle St Jyndevad Mølle

Die Wassermühle von St. Jyndevad im Julianehåbvej hat das Zeug zum „Lost Place“. Eigentlich viel zu schön um zu verfallen wirkt es doch, als rottet sie vor sich hin. Das macht sie aber nicht weniger charmant.

Wir haben sie mit der Leica SL und dem Leica M Summilux 1.4 50 asph. portraitiert.

Wassermühle St. Jyndevad Mølle, Grenzroute, Graenseruten, Leica M Summilux 1.4 50 asph. | © mare.photo

Als Industriearchitektur noch Architektur war

einer der schönsten Lost Places in Süddänemark

Die Wassermühle St. Jyndevad Mølle mit ihrem weißen Ziegelgebäude stammt aus dem Jahr 1896, doch reicht die Geschichte der St. Jyndevad Mølle bis in das Jahr 1230 zurück. Die Aufgabe der St. Jyndevad Mølle bestand in Funktion als königliche Korn- und Walzen- bzw. Stampfmühle. Die Wassermühle St. Jyndevad Mølle wurde in Erbpacht betrieben.

Die Grundlage für die St. Jyndevad Mølle

ein Karpfenteich

Den Grundstein legten die Mönche von Løgum Kloster, die dann auch ab 1357 den Mühlenteich an der Süderau (Sønderå) anlegten und hier, wie so oft in Dänemark und Schleswig-Holstein Karpfen für den Eigenbedarf züchteten.

Wassermühle St. Jyndevad Mølle, Grenzroute, Graenseruten, Leica M Summilux 1.4 50 asph. | © mare.photo
Wassermühle St. Jyndevad Mølle, Grenzroute, Graenseruten, Leica M Summilux 1.4 50 asph.

Alles, was noch übrig blieb

Reste der Industriekultur fürs Herz

Heute führt eine schmale Straße hier entlang, eine kleine Bank bietet einen romantischen Blick auf die  Landschaft und nicht selten kommen Menschen hierher, um ihr Kanu ins Wasser zu lassen.

Die Landschaft selbst mit der Mühle sollte eigentlich jede Malerin und jeden Maler hierher ziehen, der Blick auf die Mühle und das Gewässer davor ist wild romantisch.

„Entlang der Grenzroute Dänemark-Deutschland gibt es viee unscheinbare Sehenswürdigkeiten, die man idealerweise mit der Fahrrad entdeckt."

Möchtest Du Dich weiter über die Grenzroute Dänemark-Deutschland informieren oder einen Urlaub in dieser Region buchen, klicke hier…

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung