Die Walzenmühle in der Neustadt – Historische Mühlen in Flensburg

Wir können es kaum zählen, wie of wir an dieser wunderschönen riesengroßen Walzenmühle in der Neustadt von Flensburg auf dem Weg zum Zentrum vorbei gefahren sind. Diese Industriearchitektur fällt auf. Und hat sich damit zum neuen  Wahrzeichen von Flensburgs Neustadt gemacht.

Einst gab es 54 Wasser- und Windmühlen in Flensburg. Die Walzenmühle ist neben der reaktivierten Bergmühle, der Ölmühle und der Johannismühle erhalten geblieben. Allerdings war der Betrieb der Walzenmühle maßgeblich für den Niedergang zahlreicher kleiner Mühlenbetriebe in Flensburg und Umgebung verantwortlich. Aber von Anfang an:

Eigentlich verbinden wir Wind- und Wassrmühlen in der Regel mit dem Mahlen von Getreide. Aber Mühlen waren auch verantwortlich für den Betrieb von Sägewerken oder wurden als Ölmühle genutzt. Sogar Schwarzpulver soll in einer Pulvermühle in Flensburg verarbeitet worden sein.

Doch mit der Erfindung der Dampfmaschine hielt diese Entwicklung auch Einzug in die Mühlentechnik. Große Mühlenanlagen wurden auf einmal realisierbar. So gründeten einige Investoren im Jahr 1889 die Walzenmühle AG. Bereits 1890 ging nach kurzer Bauzeit die Walzenmühle in Flensburg in Betrieb. Zur anfänglichen Anlage gehörte die Direktorenvilla, das Kesselhaus und das Mühlen- und Silogebäude.

Die Auftragslage war gut und ermöglichte bereits im Folgejahr die erste Dividendenzahlung. Gleichzeitig erweiterte man die Flensburger Walzenmühle um einen Bodenspeicher im Jahr 1895. Es folgte 1904 in Zwischenbau zwischen Direktionsvilla und Kesselhaus. Ab 1911 sorgten bereits Elektromotoren für den Mühlenantrieb. Der auffällige Siloturm entstand in den Jahren 1916 / 17. In diesem Zug wurde die Walzenmühle in Flensburg um eine Absackerei und einen Trocknungsofen erweitert.

Ab dem Jahr 1920 änderte sich die wirtschaftliche Situation. Denn nach verlorenem Ersten Weltkrieg musste das Deutsche Reich die besetzten Gebiete in Süddänemark aufgeben. Die neue Grenze verlief auf einmal in der nördlich gelegenen Nachbargemeinde. Damit brach die Kundschaft im Norden weg.

In den Jahren 1939 / 40 baute man ein neues Silo. Aus dem nicht mehr benötigten Kesselhaus wurde 1948 die Pförtnerloge. Zu gleicher Zeit wurde von der Walzenmühle aus zwei Jahre lang Mehl in das abgeriegelte Berlin geliefert.

Die nächste Erweiterung einhergehend mit aufwendigen Umbauten folgten 1950. Man ergänzte das Geschäftsfeld um eine Schmiede mi einem Hammerwerk.

Der Betrieb der Walzenmühle in Flensburg wurde zunehmend unrentabel und sorgte für den endgültigen Produktionsstopp im Jahr 1972. Die Besitzer von Beate Use und Orion nutzten daraufhin die frei gewordenen Flächen als Lager. Zeitgleich trat aber auch die untere Denkmalschutzbehörde auf den Plan. Man wollte die Flensburger Walzenmühle erhalten, solange sie noch vollständig war. Im Jahr 2000 kaufte die Stadt Flensburg die Walzenmühle und verkaufte sie 2004 an die Arbeitsgemeinschaft Walzenmühle mit der Bedingung, dem Denkmalschutz gerecht zu werden.

Der Denkmalschutz konnte nicht verhindern, dass im Zuge des neuen Konzepts ein großer Teil der Walzenmühle in Flensburg abgerissen wurde. Aberzeitgleich kamen neue Gebäudeteile hinzu. Dem Abriss fielen das Kesselhaus, die Schmiede, der Trockenofenbau und die Absackerei zum Opfer. Man war bestrebt, den Anfangszustand der Walzenmühle in Flensburg wieder herzustellen. Den heute sichtbaren U-förmigen Grundriss hatte sie aber nie. Stattdessen wurde ein großer moderner Glasvorbau integriert. Aus den unterschiedlichen Gebäudeebenen wurden einzelne Lofts. Auf der Dachebene entstanden Penthouses.

Heute gehört die Walzenmühle zu den besonderen und großen Industriedenkmälern der Stadt Flensburg. Neben zahlreichen Dienstleistern hat auch das Standesamt einen besonderen Platz fürs JA-Wort anzubieten. Selbst ein Weihnachtsmarkt lockt nun die Menschen an einen Ort, der ihnen ansonsten eher nicht zugänglich scheint. Alles in allem haben die Eigentümer der Walzenmühle ein architektonisches Kleinod in Flensburg Neustadt erschaffen, welches uns immer wieder in den Bann zieht.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Reddit
Telegram
WhatsApp
Print

Schreibe uns Deine Meinung