Vestlandet

Skjævelandsbrua – die alte Steinbrücke der Gemeinde Klepp am Nordsjøvegen

Rogaland, Skjævelandsbrua, Klepp Norge, Egersund, Nordsjøvegen, Kodak Ektar, Leica Elmarit M 2.8 28 asph.
Skjævelandsbrua, Rogaland, Klepp Norge, Egersund, Nordsjøvegen, Kodak Ektar, Leica Elmarit M 2.8 28 asph.| © mare.photo

Seit dem Jahr 1853 führt die malerische Steinbogenbrücke Skjævelandsbrua über den Figgjoelva, einem kleinen Fluss in der Küstenregion Jæren zwischen der Gemeinde Klepp und der Gemeinde Sandnes.  Sie liegt nur ein kurzes Stück vom Nordsjøvegen entfernt und lohnt sich für die Liebhaber stiller Zeugen alter Architektur, einen Moment an den Ufern des Figgoelva zu verweilen und die Schönheit der ehemalige Straßenbrücke Skjævelandsbrua auf sich wirken zu lassen.

Architektonisches Kulturgut am Nordsjøvegen: Die Skjævelandsbrua

Wie schnell rauschen die vielen Eindrücke der faszinierenden Landschaft Norwegens an uns vorbei und laufen dabei Gefahr, gar nicht wahrgenommen zu werden. Ein solches Kleinod ist sicherlich die Steinbogenbrücke Skjævelandsbrua, die über den seichten kleinen Fluss führt. War sie einst eine so wichtige Anbindung durch die Skjævelandsbrua der Gemeinde Klepp für den aufkommenden Straßenverkehr, wird sie heute durch das Statens Vegwesen als Kulturgut gepflegt und erhalten.

Die etwa 100 Meter lange Steinbogenbrücke besteht überwiegend aus Bruchstein und  Steinplatten aus der nahen Umgebung. ImJahr 1853 wurde sie fertiggestellt und von Beginn an für Fahrzeuge, also Fuhrwerke und Kutschen, ausgelegt.

Die Skjævelandsbrua war die erste Straßenbrücke im Rogaland. Bis ins Jahr 1966 diente sie der allgemeinen Überquerung des Flusses Figgoelva, eh sie von der Kraftfahrstraße 44 abgelöst wurde, auf der heute der Nordsjøvegen entlang führt. Danach diente sie ausschließlich dem Nebenverkehr.

Im Jahr 1985 wurde die Skjævelandsbrua komplett restauriert und ab 2002 in die Liste der nationalen Kulturgüter aufgenommen.

Anfangs gehörte auch ein Gebäude zu dieser Brücke, welches aber nicht mehr vorhanden ist.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung