Seen

Sibbersdorfer See

Sibbersdorfer See | © weites.land
Sibbersdorfer See | © weites.land

Von Eutin-Fissau ist es ein gemütlicher Spaziergang. Einmal um den Sibbersdorfer See durch Wald und Wiesen, das dauert kaum mehr als eine Stunde. Aber eine Stunde des Müßigganges, der Langsamzeit, um wieder seine Mitte zu finden. Unterwegs mache ich Halt an einer kleinen Bucht und schaue ungestört in weites Land.

Inmitten der landwirtschaftlich genutzten Felder liegt er, an wenigen Stellen ist er wirklich zugänglich. Aber das macht es ungestört, entspannt. Auf den Koppeln steht ein alter Traktor, Schafe und Ziegen halten sich auf den frischen und saftigen Kräuterwiesen satt, dann kommen wieder Ackerflächen, die ebenso bis ans Ufer des Sibbersdorfer Sees heranreichen. Wenige Menschen sind hier unterwegs und so laufen wir bis zur rot-weißen Schranke irgendwo am Feldweg, biegen dort ab zum See hinunter und finden den kleinen Strand mit der Bank.  Hier kann man einfach sein, sich und seine Gedanken treiben lassen mit den ziehenden weißen Wolken am blauen Himmel über uns.

Der See hat eine Insel, 5000 Quadratmeter groß. Bis zum Jahr 1988, als das Verkaufsverbot für Möweneier in Kraft trat, wurden hier noch ebensolche eingesammelt. Heute ist der Zutritt zu Seeinseln in Schleswig-Holstein untersagt. Die Natur holt sich ihr Revier zurück. Die Insel im Sibbersdorfer See ist zu einem ungestörten Brutgebiet für etwa 20 Vogelarten geworden, unter Ihnen die Lachmöwe, Schwarzkopfmöwe, Fluss-Seeschwalbe, Kanadagans oder der Austernfischer.

Der 60 Hektar große Sibbersdorfer See gehört zur Holsteinischen Schweiz und zum Einzugsgebiet der Schwentine. Er liegt 26,8 Meter über dem Meeresspiegel und ist bis zu sieben Meter tief. Zu- und Ablauf erfolgen über die Schwentine.

  • Fläche: 60 ha
  • Höhe über NN:  26,80 m 
  • Umfang:  km 
  • max.Tiefe:  7 m
  • mittlere Tiefe: –m 
  • Länge: –km 
  • Breite:  –m
  • Zufluss: Schwentine
  • Abfluss: Schwentine
  • Anliegende Orte: Eutin-Sibbersdorf

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung