Seen

Schlossteich Glücksburg

Es gibt wohl wenige Menschen, die nicht irgendwann einmal zumindest ein Kalenderbild mit dem märchenhaften strahlend weißen Wasserschloss Glücksburg gesehen haben. Diese Schlossanlage mit ihrem Park und Teich zählt zu den schönsten in Deutschland.
  • Fläche: 16,9 ha
  • Höhe über NN:  
  • Umfang:  2,46 km 
  • max.Tiefe: — 
  • mittlere Tiefe:  —
  • Länge: –km 
  • Breite:  –m
  • Zufluss: Munkbrarupau
  • Abfluss: Munkbrarupau 
  • Anliegende Orte: Glücksburg

Zum Wasserschloss wurde im 16. Jahrhundert der Schlossteich angelegt. Dazu musste das Wasser aus der Munbrarupau und der Schwennau aufgestaut werden. Zum einen sollte der Teich eine Barriere zum Schloss schaffen, zum anderen aber auch reichlichen Fischfang ermöglichen.

Auch heute noch kann hier geangelt werden. Barsch, Karpen und Zander haben hier ideale Bedingungen. Angler müssen aber eine Berechtigungskarte erwerben.

Auf dem Grund des Teiches hat man Reste einer Klosteranlage entdeckt. Dabei handelte es sich um die Reste einer Klosterkirche und und einer römisch-antiken Heizungs-Lüftungs-anlage, einer sogenannte Hypokaustumanlage.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung