Seen

Pohlsee

Pohlsee | © weites.land
Pohlsee | © weites.land

Für alle, die es genau wissen wollen: Der Pohlsee ist ein kalkreicher, geschichteter Tieflandsee mit einen riesigen Einzugsgebiet. Für alle anderen ist es ein wunderschöner Platz zum Angeln oder zum Baden inmitten einer traumhaften Idylle. Dabei handelt es sich eigentlich um zwei Seen, die durch einen Graben verbunden sind: den Kleinen und den Großen Pohlsee.

Der See teilt sich in zwei Bereiche, östlich von Langwedel kommend liegt links der Große Pohlsee mit der Badestelle, rechts an den Ufern des Kleinen Pohlsee verteilt sind verschiedene Stege für die Angler. Für mich bieten die Ufer immer die Möglichkeit für einen kurzen Ausflug mit dem Hund, wenn wir in der Gegend sind. Umsäumt von dichten Wäldern ist der Pohlsee durch eine wenig befahrene Straße gut erreichbar.

  • Fläche: 48,7 ha
  • Höhe über NN:  20,4 m 
  • Umfang:  3,5 km 
  • max.Tiefe:  20,5 m
  • mittlere Tiefe: 7,68m 
  • Länge: –km 
  • Breite:  –m
  • Zufluss: Graben von Kleinen Pohlsee
  • Abfluss: Rinne zum Manhagener See
  • Anliegende Orte: —

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung