Vestlandet

Orrestranda im Jæren

Orrestranda, kaum abseits einer der schönsten Landschaftsrouten Norwegens, der Landschaftsroute Jæren, erinnert spontan an die dänische Westküste oder an die deutsche Nordseeinsel Sylt. Lange Dünen, weiße Strände, das ist das allabendliche Ziel der Norweger aus der Umgebung, um spontan zu angeln, zu sonnen und zu schwimmen oder zu picknicken. Ob Kind oder Senior, hier trifft man sich. Zu früher Abendstunde sind wir hier und in dieses gesellige und entspannte Treiben eingetaucht.

Orrestranda an der Landschaftsroute Jæren

Norwegen, das verbinden wir eigentlich mit tiefen Fjorden, rauen Felsen und kargen Landschaften. Doch hier im Südwesten von Norwegen, in der Region Jæren,  zeigt sich Norwegen von einer ganz anderen Landschaft. Sanfte Hügel, flache Weite, irgendwo in der Ferne die schwache Silhouette des Gebirges und zum Meer hin weite Strände und Dünen.

Dünengras und weiße Strände – der Orrestranda / Jæren

Wir sind abgebogen von der Traumstraße Norwegens, von der Landschaftsroute Jæren, fahren durch Felder und vorbei an schmalen Waldstreifen. Gerade verläuft hier die Straße fast parallel zur Nordsee, die Dünen des Orrestranda in Sichtweite.

Es ist Mitte Mai, die Temperaturen lau udn der Wind heute sehr zurückhaltend. Schöner kann ein später Nachmittag kaum sein. Vor uns liegt das Frilufthus, eine der zahlreichen architektonischen Finessen Norwegens.  Wir stellen unseren Bulli auf dem großzügigen Parkplatz ab.

Nun geht es über den schmalen Weg, im Bereich der Dünen angenehm mit Holzbrettern belegt, durch die traumhaften Dünen. Hinter uns weites Land, vor uns weite Strände und bis zum Horizont das schier endlose Meer, die Nordsee.

Wir fangen die letzten Sonnenstrahlen ein und wissen, dass sie an diesem Abend noch lange bleiben. So lange, wie es bis Südafrika nicht passiert.

Alleine sind wir hier nicht, vielmehr ist es entspannte Betriebigkeit von Menschen, die hier einfach zur Ruhe finden auf welche Art auch immer.  Wir haben unser Abendbrot mitgebracht und schauen aufs Meer und der Gedanke stellt sich ein, hier vieleicht doch länger zu bleiben als nur einen Augenblick.

 

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung