Entlang des Nybøl Nor von Egernsund nach Gråsten

Wer von Flensburg nach Sonderburg fährt, lässt das Nybøl Nor bei Gråsten und Egernsund links liegen. Doch sobald die Klappbrücke über den Sund zwischen Flensburger Förde und Nybøl Nor hoch geht, möchte man am liebsten aussteigen und diesen einzigartigen Mikrokosmos mit Hafen, Werft und aktiven Ziegeleien näher kennen lernen. Wir machen uns in Egernsund auf und laufen immer am Wasser entlang. Als Experiment auf dieser Tour nutzen wir einzig das Superweitwinkel  Leica Super Elmar 3.4 / 21mm asph. Eignet sich die Brennweite 21mm (Kleinbild) für eine kleine Reisereportage?

An den Ufern des Nybol Nor in Egernsund

Von Krusau auskommend überqueren wir die Klappbrücke von Gråsten nach Egernsund, nehmen die nächste Abfahrt und parken gleich unterhalb der Egernsund-Brücke. Vor uns stehen die Relikte des alten Fähranlegers nach Alnor, dem gegenüberliegenden Ortsteil von Gråsten. Mit der Eröffnung der Egernsund-Brücke im Jahr 1968 war die Fährverbindung passé. 

Während der Sommermonate aber startet von hier aus regelmäßig eine Fahrradfähre zu verschiedenen Zielen an der Flensburger Förde. Die Egernsundbrücke selbst hat zwar eine Durchfahrtshöhe von 25 Metern, öffnet aber in der Regel einmal pro Stunde.

Gleich nebenan steht ein aus Ziegelresten der Umgebung zusammengetragenes Monument. Es steht für die vielfältige Ziegeleigeschichte der gesamten Flensburger Förde. Von einst 70 Ziegelfabriken entlang der Flensburger Förde arbeiten heute an den Ufern des Nybøl Nor sechs Produzenten. Doch die Kapazitäten sind in etwa gleich geblieben.

Zu Fuß gehen wir nun unter der Egernsund-Brücke zum Nybøl Nør. Hier verläuft der berühmte Ostsee-Radweg und der Nybøl Sti als Fernwanderweg. Auf der einen Seite das Wasser mit einigen Fischkuttern und Freizeitbooten und auf der anderen Seite die erste große Ziegelfabrik. Wurden früher die Ziegeleien mit speziellen Frachtseglern versorgt, bringen heute regelmäßig Lastwagen den Ton und Lehm. Der entspannten Atmosphäre allerdings tut es keinen Abbruch. Hier ist kein touristischer Freizeitpark mit all dem dazugehörigen Streß. Hier in Egernsund begegnet man dem entspannten und erfolgreichen dänischen Alltag.

Entspannt kann ich auch auf Motivsuche gehen. Denn Motive gibt es hier unzählige. Ebenso lauschige Verweilmöglichkeiten mit Bänken und Sitzgruppen.

Meine kleine Fotoausrüstung bestehend aus Kamera und lediglich dem manuellen kleinen Weitwinkel Leica Super Elmar 3.4 / 21mm asph. lässt mich völlig stressfrei auf Motivsuche gehen. Gerade bei einem Weitwinkel muss der Vordergrund mit einbezogen werden. Die Blende habe ich auf „8“ und die Entfernungsmessung entsprechend der Schärfenskala eingestellt. Jetzt brauche ich nur noch suchen und abdrücken. Autofokus war gestern. Bokeh vermisse ich nicht. Vordergrund ist die Überschrift im Bild- der Hintergrund die Geschichte, der Kontext. 

Weitwinkelfotografie muss man üben. Egernsund am Nybøl Nor ist ideales Trainingsgelände. Klar schaue ich von hier aus oft auf die andere Seite nach Gråsten und habe schon Perspektiven mit der 135er Brennweite im Kopf. Da kommen wir nochmal nach Egernsund.

Bald haben wir die Werft in Egernsund erreicht. So altes traditionelles Handwerk, Drahtseile, kaputte Boote, Slip-Anlagen, Docks, ich liebe es. Allein, wenn ich Zugang zu diesem Gelände hätte, ich würde an Motiven nicht satt. Reales Handwerk, was gibt es schöneres. Passend für ein analoges Objektiv.

Natur und Technik, alles scheint fließend ineinander überzugehen. Der berühmte Arved Fuchs hatte hier bis vor ein paar Tagen seine Dagmar Aaen-  ein dänischer Fischkutter aus dem Jahr 1931. Läuft. Zwischendurch mal Service. Und es läuft. Auch, wenn es extrem wird. Nein, ich krieg kein Geld von Leica- die Parallelen sehe ich auch so.

Bald wird es ruhig. Das letzte Haus von Egernsund hinter uns gelassen wird es jetzt grün. Ein sogenannter primitiver Übernachtungsplatz für die Zelter, Wanderer und Radfahrer, weiblich wie männlich. Blühende Sträucher, das Wasser des Nybøl Nor und Strände voller Ziegelreste. Ich nehme sie in die Hand. Fühle sie. Mag sie mitnehmen. Aber kann mich nicht entscheiden. Ich liebe pure, natürliche und sich gut anfühlende Materialien. …

Wanderweg Nybøl Nor Stien

Manche Wege sind verschlungen, andere gesperrt. Es wird gelebt am Nybøl Nor. Der Nybøl Nor Stien beginnt an der Egernsund Brücke und führt im weiteren Verlauf  in den urigen Skodsbøl Skov als verwunschenen Wald. Vorbei geht es an alter und neuer Landschaft. Landschaft, die geprägt ist durch den Abbau von Lehm- dem Grundstoff für die Ziegel. Manchmal kommen hohe Erdwälle. An anderer Stelle sind kleine Seen entstanden. Nach Verlassen des Waldes wird eines der Abbaugebiete am Nybøl Nor durch eine Mülldeponie genutzt.

Eine kleine Siedlung versteckt sich hinter einer Allee. Zwischen zwei großen Teichen führt eine Straße zu einem der Ziegellager der wahrscheinlich größten Ziegelfabrik am Nybøl Nor.

Die Strecke des Nybøl Nor Stien wird uns rund um den südlichen Teil des Nybøl Nor führen. 

Entstanden ist das Nybøl Nor durch die Gletscherwanderung. Hier kam das Eis zum Stehen und rückte sich in den Boden. So bildete sich ein sogenannter stillstehender Eissee. Unter dem Druck des Eises wurde das Erdreich sehr fein gemahlen. So fand man hier im wannenförmigen und heute bis zu acht Meter tiefen Becken des Nybøl Nor extrem feinen und steinfreien Lehm. 

In dieser Umgebung haben sich in den letzten Jahrzehnten neben der Ziegelindustrie auch maritime und logistische Betriebe angesiedelt. Dazwischen in bester Lage auch private Oasen für das Leben nach der Arbeit. Grundsätzlich achte ich beim Fotografieren die Privatsphäre und merke mir besonders interessante und unzugängliche Orte für eine mögliche Kontaktaufnahme. Manchmal öffnen sich dann die Türen, wenn man nur fragt …

Ziegelei Petersen

Ziegel begegnen uns überall am Nybøl Nor. In Form von Ziegelbruch an den Ufern, in Form der verbliebenen Schlote und in Form der unterschiedlichen Fabriken. Dicht kommen wir an den Produktionen vorbei. Ein riesiger Radlader holt frischen Lehm für die Herstellung und nimmt auf dem Rückweg die Bruchziegel wieder mit. Lastwagen bringen frischen Lehm und Sand oder holen die gebrannten Ziegel für die Baustellen. Gabelstapler kreuzen die Wege. Überall Warnhinweise, Musterwände und riesige Lagerhallen.

Die Ziegelei Petersen hat einen kleinen Ziegelpark erschaffen. Viele Anregungen sind kunstvoll arrangiert und eingerahmt in eine kleine Gartenlandschaft. Da ist die mollige Dame- arrangiert von der Schülerin einer schwedischen Künstlerin. Andere Künstler haben sich ebenso mit besondern Skulpturen und kleinen Bauwerken eingebracht- allesamt aus Ziegeln. Eingebettet in ein dezentes und farbiges botanisches Umfeld.  Lust zu bleiben, das Material mit seinen Augen, mit seinen Gedanken zu fühlen…. 

So wird es auch der Familie Petersen gehen, die seit mehr als 200 Jahren in ihrem gelben Ziegelhaus lebt und diese Ziegelei betreibt. In großem Umfang wird auch heute noch in Handarbeit der Ziegel in unterschiedlichen Varianten gefertigt. Aufträge für beispielsweise historische Gebäude werden hier gerne angenommen.

Es gibt keine durchgehenden Wege entlang des Ufers am Nybøl Nor. Manchmal geht es zurück auf die größeren Straßen und damit auf die höher gelegenen Gebiete. Immer wieder bietet sich so die Möglichkeit, einen Teil des Nybøl Nor zu überblicken. Um die nächste Möglichkeit zu nutzen, in den nächsten und oft ganz anderen Mikrokosmos des Nybøl Nor einzutauchen.

Tourismus begegnet einem wenig am Nybøl Nor. Davon zeugen auch die kleinen Parkplätze für zwei bis drei Autos. Vor allem landwirtschaftlich genutzt wird die Umgebung rund um Nybøl zwischen Egernsund und Gråsten gelegen. Etwa 1.150 Menschen sind in Nybøl zuhause. In der Ferne sieht man das Wasser des Nybøl Nor. Am Ende der gleichnamigen schmalen Straße wartet eine kleine Siedlung. Die Menschen haben sich ihr Leben am Wasser gut eingerichtet. Am Ende des Gartens liegt der Bootssteg. Paddel und Kajak warten auf ihren Einsatz. Eine kleine Leiter verführt zum Schwimmen. Uhren scheint es bei den Menschen nicht zu geben. Und wenn doch, ticken sie hier völlig anders.

Ich bin beim Fotografieren aufgefallen. Gerne darf ich den Garten kommen und fotografieren. Ob ich reinkommen und einen Kaffee wolle… Ich komme wieder…. Vielleicht war es neben meiner Zurückhaltung auch die minimale Größe von Kamera und Objektiv, die für Vertrauen warb. 

(Das Leica Super Elmar 3.4 /21mm asph. wiegt gerade einmal 279 Gramm und hat einen Filterdurchmesser von nur 39mm)

Die schönsten Wege führen am Wasser entlang. Allein im Umfeld des Nybøl Nor soll es etwa 50 Betriebe gegeben haben. Die immer wiederkehrenden künstlichen Landzungen erzählen davon. Früher wurden sie für die Bootsanleger aufgeschüttet. Denn im 18. Jahrhundert gab es weder Straßen noch Autos. 

Das Wasser war das wichtigste Transportmittel für Massengüter. Gaffel-Schoner speziell für den Bedarf der Flensburger Förde entworfen brachten Holz und Kohle und nahmen die fertigen Produkte wieder mit. Heute sind die verlassenen Bootsanleger herrliche Aussichtspunkte auf das Wasser und auf die Schlote der umliegenden Ziegelfabriken des Nybøl Nor.

Erstaunlich glatt zeigt sich das Wasser des Nybøl Nor gerade hier auf der Südseite. Immer wieder entsteht der Eindruck eines großen Sees.

Die Industrieanlagen der Ziegeleien mit ihren Lagern und eigenen Deponien muss man schon umrunden. Riesige Planierraupen und Radlader bewegen den Stoff, aus dem die Ziegel sind. Gabelstapler bewegen wie Ameisen ständig die Paletten zwischen den Werkhallen. Lastzüge stehen bereit für die fertigen Produkte. Bei aller Betriebsamkeit kommt keine Hektik aus. Die Arbeitsabläufe haben sich in den hunderten Jahren eingespielt und angepasst.

Immer wieder dazwischen führen die Wege ans Nybøl Nor. Führen zu kleinen Rastplätzen, einem kleinen Badestrand oder wieder in eine der kleinen Siedlungen. In einer solchen entdecken wir dann auch die ehemalige Wassermühle von Nybøl. Heute wird sie als wunderschönes Wohnhaus im ursprünglichen Erscheinungsbild genutzt. Die großen Ziffern auf der Giebelseite verraten das Alter des doch eher jünger geschätzten Mühlenhaus.

An den Ufern des Nybøl Nor in Gråsten

Bevor wir die Freizeitanlagen von Gråsten erreichen, kommen wir über den Gråstensti Wanderweg durch einen Wald mit kleinen Buchten und Stränden. Immer wieder fällt der Blick aus Wasser des Nybøl Nor. Wie aus dem Nichts taucht ein festgemachtes Ruderboot auf. Unweit davon ein Stellnetz und eine Reuse zum Fischfang. 

In der Ferne zieht ein Kajakfahrer seine Bahnen. Nur ein kleines Detail- aber ich wollte ihn unbedingt mit aufs Bild bekommen. 

Die von der Kante abgebrochenen Bäume liegen auf den Stränden und halb im Wasser. Immer wieder nehme ich das Ruderboot aus einer anderen Perspektive wahr. Auf einem Bild wirkt das Boot wie am Ast des Baumes angewachsen. An verschiedenen Stellen laden Tische und Bänke zum Müßiggang beim Blick auf das Nybøl Nor ein. Immer wieder versuche ich mit der Brennweite 21mm, den vorderen Teil des Bildes so nah wie möglich zu erwischen.

Bald erreichen wir die große Ferienanlage in Gråsten wie auf einer Halbinsel gelegen mit weitem Blick auf das gegenüberliegende Egernsund und die Meerenge zur Flensburger Förde. Durch das hohe Gras bahne ich mir den Weg an die Uferkante des Nybøl Nor und entdecke Reste alter Slip-Anlagen.

Die Freizeitanlage selbst vielleicht etwa 20 Jahre alt. In manchem Rohbau war ich zu jener Zeit. Bunte skandinavische Holzhäuser, aufgeräumte Atmosphäre. Dazu Fußballtore, überdimensionierte Hüpfkissen und sein Wellnessbad. Bald ist Saison. Dann kommen die Gäste aus dem Norden und Süden und das Leben zieht hier ein. 

Überall entlang des Nybøl Nor finden sich kleine und größere Freizeithäfen. Dann reihen sich die Liegeplätze großzügig aneinander. Man könnte sie in allen Formen und Perspektiven fotografieren. Aber auch in der Fotografie mit Weitwinkelobjektiven wie der Brennweite 21mm empfiehlt sich ein möglichst ruhiges Bild. Ich muss mich immer wieder selbst bremsen, nicht jeden Quadratzentimeter des ausgeblichenen Holzes, der gesplissenen Taue oder der abblätternden Bootsfarbe zu fotografieren. 

Der Hafen von Gråsten

Die Westseite des Nybøl Nor in Gråsten mit seinem kleinen Hafen ist sicherlich der jüngste und luxuriöseste Stadtteil. Moderne Architektur mit Elementen aus dem nordeuropäischem Raum und im entfernten Sinn auch der Hamburger Speicherstadt geben dem Quartier um den Hafen Gråsten eine kaum zu beschreibende Leichtigkeit. Holz- und Ziegelfassaden wechseln sich in harmonischer Art ab. Helle Farben unterstreichen das maritime Flair der Flensburger Förde mit ihrem Seitenarm, dem  Nybøl Nor.

Insgesamt gibt es hier nur 15 Liegeplätze. Allerdings erreicht man von hier aus in wenigen Minuten das Zentrum und das Schloss von Gråsten. Neben den neuen Quartieren fallen vor allem das große königliche Hospital und das alte Zollhaus von Gråsten auf. Heute haben beide eine neue Funktion. Aber gerade diese Gebäude verleihen neben den historischen Schiffen im Hafen von Gråsten diesem Quartier ihren bezaubernden Charme.

Ein Denkmal und eine Skulptur geben dezente Hinweise auf Gråsten als Ausgangspunkt für weitreichende Geschichten. So erinnert ein Denkmal vor dem Hospital an den Gründer der Flensburger Dampfschifffahrts-Gesellschaft. Die Holzskulptur erinnert an den berühmten Apfel aus Gråsten, dem Gravensteiner. Dieser war Vorbild für das Logo einer erfolgreichen Computer-Marke.

Wenige Minuten zu Fuß entfernt liegt der Bahnhof von Gråsten. So entspannt es an diesem Bahnhof zugeht so liegt Gråsten doch an der wichtigen Verbindung von Sonderborg nach Kopenhagen. Nach Flensburg geht es von hier aus per Bus.

Letzte Station unserer Rundtour entlang des Nybøl Nor ist der Yachthafen im Gewerbegebiet von Gråsten. Zahlreiche Dienstleister haben sich hier angesiedelt. Der Yachthafen in Gråsten am Fuße der Ergernsund-Brücke dürfte der größte Freizeithafen im Ny∫ol Nor sein. Kleine Fischkutter und Angelboote liegen hier gemeinsam mit klassischen und modernen Segelyachten.

Immer wieder laufe ich die Stege entlang. Versuche mich für ein paar der unzähligen potentiellen Motive zu entscheiden. Immer im Blick auch die Egernsund-Brücke als Ausfahrt zur Flensburger Förde. Und Anschluss an den berühmten Gendarmstien.

Nun sind wir auf der anderen Seite von Egernsund angekommen. Und damit von der Westseite der Egernsund-Brücke. Gleich wird sie sich wieder öffnen. Dann die Boote aus dem Nybøl Nor entlassen. Wir dürfen bliben. Und jeder Zeit wieder kommen. Mit einer anderen Brennweite. Für eine neue Sichtweise.

Abbiegen. Ankommen. Bleiben. Oder das Fazit zur Brennweite 21mm – Fragen an den Autor:

Würdest Du wieder einzig mit einer Brennweite 21mm auf Tour gehen? Auf jeden Fall. Ich bin immer ganz offen, mit nur einer Festbrennweite loszuziehen und genau mit dem Eigenschaften des entsprechenden Objektives Motive einzufangen.

Was fasziniert Dich an der Brennweite 21mm? Grundsätzlich liegen mir extreme Brennweiten nicht. Aber ich habe gemerkt, dass ich mit 24mm oder 28mm Brennweite doch regelmäßig an meine Grenzen stoße. Und so stellte sich irgendwann die Frage, ob ich den maximalen Brennweitenbereich bei 18mm oder 21mm setzen würde. Da das Leica Super Elmar 3.4 / 21mm asph. sehr kompakt ist und zudem hochgelobt wird, habe ich mich genau dafür entschieden. Neben der Abbildungsleistung fasziniert mich immer wieder Geradelinigkeit der Motive. Vorrrausgesetzt natürlich, dass man das Objektiv sauber ausrichtet. 

Was hast Du beim Fotografieren vermisst? Komischerweise und völlig unerwartet das andere Extrem der Messsucher-Brennweiten, das 135mm Objektiv. Denn auf der Tour entlang des Nybøl Nor habe ich oft die Motive zum gegenüberliegenden Ufer gesehen. Da ich eine ähnliche Tour eben mit dieser Brennweite plane, kamen mir sogleich Gedanken, wie ich naheliegende Motive mit der Brennweite 135mm einfange. Ich bin schon ganz ungeduldig mit diesem Experiment.

Was hast Du beim Fotografieren nicht vermisst? Ziemlich klar zwei Dinge. Den Autofokus. Da war ich beim Scharfstellen viel schneller, weil ich gar nicht mehr scharf stellen musste aufgrund der hyperfokalen Einstellung. Bokeh habe ich auch nicht ansatzweise vermisst. Denn der Bildaufbau zeigt im Vordergrund die eigentlich Kernaussage des Motivs und im Hintergrund den Kontext. Obwohl der Hintergrund scharf abgebildet ist, tritt er in der Wahrnehmung deutlich zurück. Bildet sozusagen ein empfundenes Bokeh.

Welche Erfahrung hast Du mit dem Leica Super Elmar M 3.4 / 21mm asph. auf dieser Tour gemacht?  Es hat meine hohen Erwartungen in Gänze erfüllt. Es ist deutlich und harmonisch scharf und klar. Es ist dabei klein und leicht. Und es liefert fast plastische Bilder, die immer noch wie ein Foto aussehen. Ich wollte keine verzerrten Bilder haben. Das ist mir glaube ich gelungen. Dabei bekommen die Bilder dennoch eine einzigartige Tiefe. Man wird in die Motive hinein gezogen.

Was ist Dir beim Arbeiten mit der Brennweite noch einmal bewusst geworden? Was hast Du gelernt? Die Brennweite 21mm ist völlig distanzlos. Oder man ist mit ihr mitten drin. Gerade bei der Brennweite 21mm muss man dicht heran gehen. Nicht die Weite zählt, sondern der Vordergrund, die Nähe. Der Hintergrund bildet die Tiefe des Bildes, die Geschichte. Aber setze ich die Kernaussage des Bildes nicht in den Vordergrund, hat das Bild keine Aussage.

Wie lange portraitierst Du bereits die Flensburger Förde? Ich bin seit drei Jahren kontinuierlich dabei. Zuvor aber waren wir oft zur Recherche und zum Vorfühlen und Kennenlernen an zahlreichen Orten. Fertig bin ich übrigens noch lange nicht.

Was fasziniert Dich an der Flensburger Förde? Die Flensburger Förde liegt im deutsch-dänischen Grenzland. Also gibt es sie sowohl in Deutschland wie in Dänemark. Überall werden die beiden Länder durch die Flensburger Förde verbunden. Dann ist da noch die Historie der Ziegeleien und die Unterschiedlichkeit und gleichzeitige Verbundenheit der Orte untereinander.

Wie sähe Deine ideale Fotoausrüstung für die Flensburger Förde aus? Man kommt super mit den beiden Brennweiten 28mm und 75mm aus. Das kann ich generell und immer wieder sagen. Auf dieser Tour hätte es keine Brennweite 21mm sein müssen. Es war vielmehr ein Selbstversuch, einzig mit dem Leica Super Elmar 3.4 / 21mm asph. eine komplette Tour ansprechend abzubilden und dabei die Stärken und die Defizite kennen zu lernen. Ich hoffe, mir ist das gelungen. Auf jeden Fall werde ich die gleiche Tour übrigens wiederholen. Mit der Festbrennweite 135mm.

Neuer Bahnhof bei Kungsbacka: Hede Station südlich von Göteborg

Das Leica Super Elmar M 3.4 / 21mm ASPH.

Ein paar Gedanken und Bildbeispiele, warum wir uns für das manuelle Leica Super Elmar M 3.4 / 21mm ASPH. entschieden haben, beschreiben wir in folgendem Artikel ...

Faxe Kirke (Kirche von Faxe) Sjælland Danmark

Familienurlaub in Faxe – schöne Strände und abenteuerliche Aktivitäten

Die dänische Stadt Faxe bietet Familienurlaubern die perfekte Kombination aus Entspannung, Erlebnissen und Abenteuer. Besonders die Landschaft rund um den schönsten Strand Dänemarks Feddet Strand ist ein beliebtes Ziel für Familien. Doch nicht nur der Strand, sondern auch die Stadt Faxe selbst hat einiges zu bieten....

Feuerwehrfahrzeug Scania P 450 als Tanklöschfahrzeug. Beispielfoto für Leica Elmarit M 2.8 / 28 asph.
Café in der Innenstadt von Kungsbacka, Schweden

Architektur in Schweden: Kungsbacka Stadtentwicklung

Zwei Dinge führen wir in diesem Artikel zusammen. Zum einen zeigen wir das Stadtzentrum von Kungsbacka, welches wir auf dieser Tour einzig mit der Brennweite 21mm (Kleinbild) aufgenommen haben. Zum anderen nähern wir uns der außergewöhnlichen Architektur von Kungsbacka ...

blank

Eine Kamera. Ein Objektiv: Äskhults By mit Leica Elmarit M 2.8 / 28mm asph.

Weit weg oder nah dran. Wir nehmen einzig unser meist genutztes Leica Elmarit M 2.8 / 28mm asph. mit ins alte Bauerndorf Äskhults By bei Kungsbacka und versuchen uns in Nahaufnahmen mit diesem Weitwinkel ...

malerische Mehrfamilienhäuser. Kolla Parkstad Kungsbacka, Leica Super Elmar M 3.4 / 21mm asph.

Ein Stadtpark als Parkstadt – Kolla Parkstad in Kungsbacka (Schweden)

Lieber Lebensräume statt Wohnträume schaffen- das ist wohl das Ansinnen der Stadtplaner von Kungsbacka in Schweden. Wie man sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Wohnraum schafft, zeigt eindrucksvoll die als Stadtpark angelegte Siedlung Kolla Parkstad mit ihren 1100 Wohnungen und der dazugehörigen Infrastruktur...

Fotografieren in der Stadt, Rheinwerk

FOTOGRAFIEREN IN DER STADT von Rheinwerk

Fotografieren in der Stadt? Jenseits der Smartphone-Knispserei? Aus dem Rheinwerk Verlag kommt das Fotobuch „Fotografie in der Stadt“. Da wir regelmäßig Städte und Gemeinden portraitieren, haben wir uns dieses Werk angeschaut und teilen unsere Eindrücke, ob ein solches Lehrbuch in der Fotografie weiterbringen kann.

blank

Streetfotografie / Rheinwerk-Verlag – Das beste Buch zum Thema?

Wir haben die Neuauflage „Streetfotografie, Made in Germany“ aus dem Rheinwerk Verlag bekommen und sind nachhaltig überrascht. Ein Buch zum Thema Straßenfotografie, welches seinesgleichen sucht. Warum das so ist, beschreiben wir hier ...

Astrofotografie Rheinwerk Verlag Katja Seidel

Astrofotografie von Katja Seidel

Katja Seidel hat in nunmehr dritter Auflage ihr Fachbuch „Astrofotografie – Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung“ Im bekannten Rheinwerk Verlag veröffentlicht. Wir haben die aktuelle Ausgabe angeschaut und stellen sie an dieser Stelle vor ...

blank

Slow Travel – Unterwegs in Schleswig-Holstein

Slow-Travel – Unterwegs in Schleswig-Holstein ist das neue Werk der Reisejournalistin und Romanautorin Elke Weiler. Verantwortungsbewusst und erlebnisreich Urlaub in Schleswig-Holstein machen und Bilder mit nach Hause bringen, wie man sie bisher von Schleswig-Holstein nicht kannte- hier gibt es spannende und selbst erlebte Eindrücke ....

Geiranger, Geirangerfjord,Flydalsjuvet, Leica M Elmarit 2.8 28 asph., Kodak Ektar

Frische Luft in 10 x 15 – Raus ins Kopfkino

Bilder, ganz gleich ob Skizzen, Gemälde oder Fotos, erzählen im Idealfall eine Geschichte. Eine authentische Geschichte erzählen sie vor allem dann, wenn sie selbst auch authentisch ist. Eben alles andere als arrangiert ...

blank

Fotografieren bei schlechtem Wetter

Wer sich bei grauem oder nassen Wetter mit der Kamera vor die Tür wagt, wird oft mit ausdrucksstarken Bildern überrascht. Uns jedenfalls schrecken Wolken und Regen nicht ab. Wir zeigen Beispiele zu unterschiedlichen Wetterkapriolen ...

Visby-auf-Gotland-aufgenommen-mit-leica-M7-und-Summilux-1.450-asph.-new-auf-Kodak-Ektar

Blende 8- die Sonne lacht: Belichten ohne Belichtungsmesser

Nicht nur analog Fotografierende sollten entsprechende ein Gefühl für Belichtungszeiten haben. Während die Sunny-Sixteen-Regel (Blende 8 die Sonne lacht) analogen Fotografen beim Ausfall des Belichtungsmessers hilft, können digital Fotografierende mit dieser Methode auch schwierige Situationen meistern. Wir erklären das Verfahren...

Hamningberg, Varanger, Vardø, Kodak Ektar, Leica M Elmarit 2.8 28 asph.

Analog fotografieren – Kodak Ektar vs. Kodak Portra 160

Einen großen Teil unserer Bilder fotografieren wir analog. Immer wieder stellen wir uns die Frage, ob wir dazu den Kodak Ektar oder den Kodak Portra 160 einsetzen. Beide Filme haben ihren eigenen Charakter und beide Filme ersparen uns die komplette Nachbearbeitung. Wir nähern uns dem beiden modernen Filmen an...

Hamningberg, Varanger, Vardø, Kodak Ektar, Leica M Elmarit 2.8 28 asph.

Analog fotografieren – Kodak Ektar Review

Der moderne Kodak Ektar hat nichts mit Retro zu tun. Vielmehr fotografiert man mit ihm hochauflösende und farbkräftige Bilder, die man nur schwer digital so erreichen kann. Wir nähern uns einem unserer Lieblingsfilme mit zahlreichen eigenen Bildern aus Norwegen ...

Atlantikwall Dänemark bei Husby

Beton für die Ewigkeit – Der Atlantikwall in Dänemark

Seine tausende Bunker sind kaum weg zu denken. Dabei gab es sie erst ab den 1940er Jahren. Sie gelten als größte und sinnloseste Verteidigungsanlage der Geschichte. Wir nähern uns der Ideologie des Atlantikwalls und definieren diese Betonarchitektur .

DanWest Ferienhaus Ringkøbing Fjord

In einem Boutique-Ferienhaus an der dänischen Nordsee

Wir waren in einem der schönsten Ferienhäuser nördlich des Ringkøbing Fjord und haben ein echtes Boutique-Ferienhaus von DanWest kennen gelernt. Unsere Eindrücke schildern wir her ...

Idas Stuga Borgboda Aland, Kodak Portra 160, Leica M Elmarit 2.8 28 asph.

Idas Stuga in Borgboda auf Åland – eine kleine Hütte mit großer Geschichte

Wie romantisch diese kleinen Holzhäuser in Skandinavien doch sind. Aber wie war das wirkliche Leben hinter diesen Türen und Fenstern? Auf den Åland Inseln sind wir auf eine solche sehr berührende Geschichte gestoßen. Wir erzählen aus dem Leben in Idas Stuga auf Borgboda ...

Gamla Strynefjellsvegen, Stryn, Strynefellet, Leica M Elmarit 2.8 28 asph., Kodak Ektar

Welche Brennweite und welche Objektive in der Reisefotografie?

Der Markt der Fotografie ist unüberschaubar. Viele Veröffentlichungen zum Thema Reisefotografie wollen lediglich auf Verkaufs-Links locken. Aber was sind tatsächlich die besten Brennweiten und Objektive in der Reisefotografie? Wir beschreiben, auf welche Objektive wir setzen und das ganz unabhängig von entsprechender Werbung.

Stensjö-By-Smaland-Kodak-Tri-X-Leica-M-Elmarit-2.8-135mm

Ein Ort – eine Brennweite. Mit 135mm in Stensjö By

Wir besuchen das Museumsdorf Stensjö By bei Oskarshamn in Småland und fotografieren es analog mit dem legendären Kodak Tri X und dem Leica M 2.8/135mm. Wie ist das, ein Dorfportrait mit 135mm Brennweite zu machen? Hier unser Bericht ...

Historischer Krug Oeversee Feuer, Kodak Tri X, Leica M Elmarit 2.8 28 asph

Kodak Tri X – Geschichte eines Welterfolges

Der Kodak Tri X gehört zu den erfolgreichsten Reportage-Filmen. Seine Popularität setzt er auch im digitalen Zeitalter der Fotografie fort. Dabei hat ihn ausgerechnet ein Kinofilm so beliebt gemacht. Wir erzählen seine Geschichte ...

Fotografieren in Schweden

Foto Locations in Schweden finden

Schweden ist bekannt für seine wunderschönen Landschaften. Wenn Sie sich in Ihrem Urlaub entspannen möchten, ist das Land die perfekte Wahl. Ebenfalls eignet sich der Ausflug sehr gut, um die fotografischen Fähigkeiten zu erweitern. Denn einige der Motive findet man ausschließlich in Schweden.

Hundefotografie, Rheinwerk

Hundefotografie – So setzt Du Deine Fellnase liebevoll in Szene

Rheinwerk hat sich im neuen Fotohandbuch „Hundefotografie – So setzt Du Deine Fellnase liebevoll in Szene“ einem der emotionalsten fotografischen Themen gewidmet. Warum wir dieses Buch von Herzen empfehlen können, beschreiben wir in diesem Artikel ...

Jyllandsakvariet​ Thyborøn

Das schönste Aquarium Dänemarks – Jyllands akvariet​ Thyborøn

Wir besuchen Jyllands akvariet in Thyborøn an der dänischen Westküste. Thyborøn ist ein kleiner Fischerort in einer der temperamentvollsten Gebiete der Nordsee. Ganz entspannt entdecken wir hier die Tiere der Nordsee und können sogar Haie streicheln. Was mich aber völlig in den Bann zieht ist die authentische Gestaltung mit maritimen Gegenständen, die alternativ entsorgt werden sollten. Hier erwachen sie zu neuem Leben ...

Lyngvik Fyr, Ringkobing Fjord, Leuchttürme Nordsee

Für alle Fälle – Das Zoom Leica SL 24 – 70mm

In der Reise- und Reportagefotografie ist man mit dem Brennweiten-Bereich 24 – 70mm für alle Fälle gewappnet. Wir widmen uns nach zweijährigem Einsatz dem Leica SL Vario Elmar 2.8 / 24 – 70mm ASPH. ...

Jyllandsakvariet​ Thyborøn

Unterwegs mit dem Leica SL 2.0/75mm ASPH.

Wir haben das Jyllands Akvariet in Thyborøn mit dem Leica SL 2.0/75mm ASPH. portraitiert. Sicherlich unüblich, allein mit einer solchen Brennweite zu fotografieren. Ein kleiner Blick hinter die Kulissen verrät, warum wir genau dieses Objektiv so gern und oft einsetzen...

Chief Mate Seemannsgarn Kameragurt

Chief Mate Kameragurt Seemannsgarn – einen Artikel wert

Das hätte ich mir nicht träumen lassen, eines Tages einen Artikel über einen banalen Kameragurt zu schreiben. Doch so banal er ist, so glücklich bin ich über den neuen Seemannsgarn von Patrick Ludolph. Die Verantwortung dafür trägt Leica, die ihren wirklich hochwertigen und teuren Kameras die nervigsten und billigsten Kameragurte beilegen. Schon einige Zeit trug ich mich daher mit dem Gedanken, ein Stück Seil als Tragegurt für meine Leica SL2-S zu fertigen. Da kam Paddy Ludolph von neunzehn72.de mit seinem Seemannsgarn Chief Mate und veranlasste mich zu einer umgehenden Bestellung. Nun habe ich Paddys Seemannsgarn in den Händen und bin gerade ziemlich glücklich ...

Neuer Bahnhof bei Kungsbacka: Hede Station südlich von Göteborg

Unterwegs mit dem Leica 3.4 / 21mm ASPH.

Es kommt selten zu tragen. Denn es ist einfach extrem. Wir stellen unser derzeit extremstes Weitwinkelobjektiv Leica Super Elmar M 3.4 / 21mm ASPH. vor, dessen Kritiker bei diesem Objektiv verzweifelt an dem Haar in der Suppe suchen ...

Furillen, Gotland, Kodak Ektar, Leica M 2.8/28 ASPH.

Unterwegs mit dem Leica M 2.8 / 28mm ASPH.

Tatsächlich ist für die Brennweite 28mm das Leica M Elmarit 2.8/28 ASPH. unser meist genutztes Objektiv. Abgesehen vom Nahbereich ist es ein leichtes und hochauflösendes Universalobjektiv, an dem wir den Autofokus nie vermisst haben...

Museumswerft-Flensburg, Weites Land | © mare.photo

Unterwegs mit dem Leica M 2.0 / 35mm ASPH.

Es gibt seit jeher Fotografen, die nutzen einzig die Brennweite 35mm. Sie ist die klassische Brennweite für die Reportage und die Street-Fotografie. Die Brennweite 35mm bildet die Schwelle zwischen Weitwinkelobjektiv und Normalobjektiv. Wir haben dazu das Leica Summicron 2.0 / 35mm ASPH. im Einsatz und kommen aus dem Schwärmen kaum heraus.

Stenmuseum Kettelvik Gotland, Leica M Summilux 1.4 / 50mm ASPH.

Unterwegs mit dem Leica M Summilux 1.4 / 50mm ASPH.

Nicht selten waren wir einzig mit dem Leica M Summilux 1.4/50mm ASPH. unterwegs. Es gehört zu den hoch beliebten Fine-Art-Objektiven und ist fast universell einsetzbar. Wir zeigen Beispielbilder mit der Brennweite 50mm ...

Winter an der Nordsee, Schnee in St.Peter Ording, Leica M 75mm asph.

Unterwegs mit dem Leica M Summicron 2.0 / 75mm ASPH.

Die Brennweite 75mm ist weder Normal- noch Telebrennweite. In der Regel ist sie vor allem bei Portraitfotografen beliebt. Wir zeigen anhand eines kleinen Winterausflugs, dass man mit einem Leica M Summicron 2.0 / 75mm ASPH. auch wunderbar auf Reisen gehen kann.

Supphellebreen, Fjærland, Kodak Ektar, Leica M Elmarit 2.8 135

Unterwegs mit dem Leica M 2.8 / 135mm

Sicherlich ein Exot unter den Brennweiten wird die Brennweite 135mm viel zu wenig beachtet. Dabei deckt sie auf Reisen den Telebereich perfekt ab. Wir stellen das Leica Elmarit 2.8 / 135mm vor..

Nordsee Sturmfluten

Sturmflut an der Nordsee

Wir sind eine Woche auf Holmsland Klit zwischen Nordsee und Ringkøbing Fjord. Von absoluter Windstille bis zu einer spannenden Sturmflut ist alles dabei. Zeit, sich warm anzuziehen und raus zu gehen und sich mit der Sturmflut in dieser Region ein wenig zu beschäftigen...

Hvide Sande, Ringkøbing Fjord, Holmsland Klit

Hvide Sande – die kleine Schleusenstadt am Ringkøbing Fjord

Vor allem Dänemark-Urlaubern ist Hvide Sande am Ringkøbing Fjord ein Begriff. Sie liegt inmitten der sagenhaften Dünenlandschaft Holmslnd Klit und hat den fünft-wichtigsten Fischereihafen Dänemarks...

Store Belt, Seeland, Dänemark

Ist sie nicht schön? Die Store Bælt Brücke

Schon oft sind wir über die größte Hängebrücke Europas gefahren. Doch heute machen wir Halt auf der Ostseite der Store Bælt Broen, der Großer Belt Brücke. Wir steigen aus und spazieren unter diesem gigantischen Bauwerk hindurch...

Flensburger Förde, Flensburg, Leica SL APO f2 75mm asph

Flensburg – Deutschlands nördlichste Hafenstadt

Flensburg hat seine Verkehrssünder-Kartei. Flensburg hat seine Kaufmannshöfe. Flensburg hat das größte Dampfschifftreffen, Flensburg ist Hauptstad des Rum. Flensburg hat eigene Strände.... Flensburg ist so viel. Wir versuchen, diese wunderschöne Stadt an der Flensburger Förde in zahlreichen Beschreibungen vorzustellen. Zu den Artikeln geht es hier....

Mercedes L1500 S, Feuerwehr Dollerup

Feuerwehrauto Mercedes L 1500 S – Das erste rollende Denkmal in Schleswig-Holstein

Stolze 67 Jahre lang war es unverzichtbarer Bestandteil der Feuerwehr Dollerup. Doch 2010 sollte der im Jahr 1943 gebaute und in Dienst gestellte Mercedes 1500 S mit seinem Tragkraftspritzenanhänger verkauft und vielleicht zum Campingmobil oder Bierwagen eine neue Zukunft haben? Nicht mit uns, sagten sich die Frauen und Männer der Feuerwehr Dollerup und kämpften für ihren vielleicht oft unbequemen aber immer treuen und zuverlässigen Begleiter. So wurde das leichte Löschgruppenfahrzeug mit seinem Anhänger zum ersten beweglichen Denkmal in Schleswig-Holstein.

Sie weissen Busse 1945, Graf Bernadotte

Die weißen Busse – eine waghalsige Rettungsaktion

In den Kriegswirren der letzen Wochen im Jahr 1945 organisierte Graf Bernadotte mit dem Roten Kreuz eine waghalsige Rettungsaktion. Dazu wurde alles weiß angemalt, was fahren konnte. Unter Beschuss wurden Gefangene der deutschen Konzentrationslager befreit. Die Fahrzeuge der Retter gingen als DIE WEISSEN BUSSE in die Geschichte ein...

Fröslevlejren, Fröslev Lager, KZ Dänemark

Der große Diktator – Die berühmte Rede des Charly Chaplin

Dass ausgerechnet ein Komiker eine der wichtigsten Reden des 20. Jahrhunderts hält, wird viele Menschen verwundert haben. Noch heute hat die berühmte und emotionale Rede des Charly Chaplin in „Der große Diktator“ nichts an seiner Aktualität verloren...

Vespaqua Vespa Ape NORDEN FESTIVAL Schleswig

NØRDEN-Festival: Gehts noch?

Mädels, die in der Badewanne Taxi fahren. Kinder, die auf Fässern tanzen. Grauhaarige Späthippis mit Blumenkränzen im Haar. Ein Mobil der Suchtprävention... Was ist da los? Wir sind auf dem NØRDEN-FESTIVAL in Schleswig und plötzlich in einer völlig surrealen Welt...

Norden Festival Schleswig

Die VESPAQUA auf dem NØRDEN-FESTIVAL

Ausziehen- jetzt wird`s heiß! Ab in die Badehose oder den Bikini und dann ab in die heiße Wanne. Und schon beginnt die Tour mit der Vespaqu. Bis zu drei minzgrüne Badewannen auf Rädern bilden das wohl eigentümlichste Gespann auf dem NØRDEN-FESTIVAL...

NORDEN FESTIVAL Medienpartner

NØRDEN-FESTIVAL: Was sind denn Medienpartner?

WEITES.LAND ist Medienpartner des NØRDEN-FESTIVAL. Aber was ist ein Medienpartner? Wie definiert man eine Medienpartnerschaft und welche Auswirkungen hat das auf die Berichterstattung? Warum sollte man eine Medienpartnerschaft hinterfragen und wie geht man als Konsument damit um? Wir gehen der Sache auf den Grund...

Schleswig, Ostseefjord Schlei, Norden-Festival

Schleswig – Stadt am Fjord

Schleswig ist einstige Residenzstadt des früheren Schleswig und heute Gastgeber eines der außergewöhnlichsten Musik- , Kunst- und Kulturfestivals in Nordeuropa. Ein kurzer Überblick über dieses facettenreiche Städtchen an der Schlei...

52 Eskapaden Südwest Dänemark, Stefanie Sohr, Volker Lienhardt, Dumont

52 Eskapaden im Südwesten von Dänemark

Letzte Woche hatten wir die Nachbarn von Stefanie Sohr und Volker Lienhardt hier bei uns in Dänemark zu Besuch. Und diese Woche besuchen uns die Beiden in Form ihres neuen Buches 52 Eskapaden im Südwesten von Dänemark. Die Freude bei uns ist in beiden Fällen groß. Gerne rezensieren wir diese Neuerscheinung aus dem Hause Dumont. Aber soviel sei verraten: Ich habe es gerade in der Hand und lächle. 

Falu Röd Färg, Falunrot, Schwedenrot, Kodak-Portra 160 | © mare.photo

Die Geschichte des Schwedenrot

Schwedenfans hüpfen vor Begeisterung, wenn sie auf ihrer Reise nach Schweden die ersten roten Holzhäuser entdecken. Auch bei uns streichen Hausbauer ihre Holzhäuser entsprechend rot. Dabei ist das Schwedenrot eine ganz eigene Farbe. Wir haben den Ursprung gesucht und sind in Falun in Mittelschweden fündig geworden. Denn hier wird die Farbe gekocht...

Waldorte in Mecklenburg Vorpommern

WALDORTE IN MECKLENBURG-von Dumont und dem Landesforst MV

....Entsprechend neugierig war ich auf die Neuerscheinung WALDORTE IN MECKLENBURG-VORPOMMERN von Dumont und den Landesforsten. Als ich dann dieses kleine Buch in den Händen hielt, war ich zunächst irritiert. Doch das wich der Freude sehr schnell beim Aufschlagen der WALDORTE IN MECKLENBURG-VORPOMMERN...

Wald ist gesund, Småland, Ryfors, Stråken, Mullsjø, Leica SL 75mm

Wald macht gesund – im Zauberwald von Ryfors

Wir sind regelmäßig in Småland beu Mullsjø und haben dieses Mal den Zauberwald von Ryfors entdeckt. Zugleich sind wir auf eine Studie gestoßen, die die heilenden Auswirkungen eines Waldbesuches belegt ...

Faszination Waldfotografie Kilian Schönberger

Faszination Waldfotografie

Wir stellen die Neuausgabe Faszination Waldfotografie von einem der erfahrendsten Wald- und Naturfotografen, Kilian Schönberger vor. Ein Buch über deutsche Wälder, nicht nur für Fotografen ...

Vimmerby, Småland, Astrid Lindgren

Vimmerby – nicht ohne Astrid Lindgren

Vimmerby verkörpert wie kein anderer Ort in Schweden die Geschichte von Astrid Lindgren. Wir sind nun zum wiederholten Male hier und beschreiben Vimmerby wie kaum ein anderer Reiseführer ....

Lunds By, Wir Kinder aus Bullerbü, Gladhammar

Lunds by – es muss die beste Fleischwurst sein an diesem schönen Tag ...

Wir sind auf den Spuren der Drehorte von Astrid Lindgrens Geschichten. Und so entdecken wir den Ort, an denen die Mädchen von Bullerby ihre Einkäufe erledigten und das bekannte Lied: „Es muss die beste Fleischwurst sein...“ sangen. Genauer gesagt in Lunds by zwischen Figerholm und Västervik ...

Elche in Schweden, Virum Elchpark, Småland

Was tun wenn mir ein Elch begegnet ...

Was tun, wenn mir in der freien Wildbahn ein Elch bgegnet? In Småland treffen wir einen Experten, der uns Tipps gibt, wie wir böse Überraschungen mit der größten Hirschart vermeiden. Und dann stellen wir uns noch die Frage nach der Redewendung: „ich glaub mich knutscht ein Elch...“

Fotografieren in der Stadt, Rheinwerk

FOTOGRAFIEREN IN DER STADT von Rheinwerk

Fotografieren in der Stadt? Jenseits der Smartphone-Knispserei? Aus dem Rheinwerk Verlag kommt das Fotobuch „Fotografie in der Stadt“. Da wir regelmäßig Städte und Gemeinden portraitieren, haben wir uns dieses Werk angeschaut und teilen unsere Eindrücke, ob ein solches Lehrbuch in der Fotografie weiterbringen kann.

Hidden Locations, Rheinwerk

HIDDEN LOCATIONS von Rheinwerk

Ein Buch über die entlegenen uns unbekannten schönsten Fotomotive in Deutschland. Das ist der Inhalt von HIDDEN LOCATIONS. Wir haben uns die Neuerscheinung aus dem Fotofachverlag Rheinwerk angeschaut und beschreiben, für wen sich HIDDEN LOCATIONS wirklich lohnt.

Bullerby, Sevedstorp, Mariannelund, Drehort Astrid Lindgren

Wir Kinder aus Bullerbü – zu Besuch am originalen Drehort auf Sevedstorp

Wie schön haben es die Kinder aus Bullerbü. Wie gerne würden wir genauso leben. Unseren beiden Kindern eine ähnliche Kindheit wünschen... Was also liegt näher als die Frage, wo denn „Wir Kinder aus Bullerbü“ gedreht worden ist. Nahe Mariannelund werden wir in Sevedstorp / Pelarne fündig ...

Söderköping, Madita, Götakanal, Östergötland

Söderköping – Drehort von „Madita“

Wir sind unterwegs auf den Spuren von Astrid Lindgren und fragen uns, wo zum Beispiel „Madita“ gedreht wurde. So landen wir in Söderköping am Göto-Kanal und entdecken eines der schönsten Kleinstädte, die man in Schweden und Östergötland überhaupt finden kann...

Skælskør, Seeland, Dänemark

Skælskør - die kleine Sonnenstadt auf Seeland in Dänemark

Dänemark besteht bekanntlich aus vielen Inseln. Eine davon ist Seeland oder auf dänisch: Sjæland. Das ist die Insel, auf der sich die Hauptstadt Kopenhagen befindet. Dass Seeland zu den schönsten und sonnigsten Inseln Dänemarks gehört, zeigt vor allem das kleine Fischerstädtchen Skælskør in der dänischen Südsee. Wir waren hier und stellen es gerne vor...

blank

Oldtimertreffen und Festivals fotografieren

In diesem Jahr sind wir offizieller Medienpartner des NØRDEN -Festival. Neben großer Freude, dieses Festival zu fotografieren wächst auch die Anspannung, diese Veranstaltung professionell und emotional einzufangen und ansprechende Bilder und Artikel zu erstellen. Einen kleinen Vorgeschmack bekommen wir auf dem größten dänischen Oldtimer-Treffen, dem Oldtimerløbet in Gråsten an der Flensburger Förde. Wir möchten Einblick geben in unsere Vorbereitung, Ausrüstung und der Auswahl und Gestaltung der Motive.

Oldtimer Grasten, Flensburger Förde

Oldtimerløbet Gråsten

Oldtimerløbet Gråsten ist das alljährlich größte Oldtimerfestival in Dänemark und an der Flensburger Förde. Nur wenige Minuten von unserem Haus entfernt drehen dann über 1000 Fahrzeuge vergangener Epochen ihre Runden zwischen Gråsten und Krusau. Wir beamen uns zurück in unsere Kindheit und in die unserer Eltern und atmen den Duft von halbverbrannten Benzin...

Hurtigruten, Kunth

Bildband Hurtigruten von Kunth

Da haben wir umgehend Ja gesagt und sogleich lag dieser neu erschienene Bildband Hurtigruten aus dem Hause Kunth in unserem Postfach. Wir rezensieren sehr gerne Veröffentlichungen aus der Verlagsgruppe Mairdumont, da wir insgesamt um deren hohe Qualität wissen. Dabei suchen wir allerdings die Themen aus, die uns vertraut sind oder wirklich interessieren. Denn wir wollen wissen, wovon wir schreiben. Da Norwegen für mich so etwas wie die zweite Heimat ist, fiel die Wahl auf den Hurtigruten Reiseführer auch leicht. Und das, obwohl ich Kreuzfahrten an sich aus aktuellen Gründen mehr als kritisch gegenüber stehe.

Vesterålen, Hurtigruten Museum, Stokmarknes, Kodak Ektar, Leica Elmarit M 2.8 28 asph.

Hurtigruten Museum auf den Vesteralen

Wer Norwegen kennt, der weiß auch um die alte Linie der Postschiffe und den heutigen Hurtigruten. Und selbst derjenige, der den aktuellen Hype und den Gigantismus der Kreuzfahrer sehr kritisch sieht, kann sich der Faszination der Hurtigruten nicht entziehen. So geht es auch uns. Die Hurtigruten sind eine wohltuende Abwechslung zu den schwimmenden Sozialbauten. Wir tauchen in die Geschichte der Hurtigruten ein und besuchen das Hurtigruten-Museum in Stokmarknes, einem kleinen Dorf auf Vesterålen, nördlich der Lofoten.

Liseberg Schweden. Freizeitpark | © weites.land

Liseberg in Schweden – macht einfach Spaß!

Wie oft bin ich über die Autobahn E6 schon an ihm vorbei gefahren. Auf dem Weg zu meinem damaligen Arbeitgeber. Habe immer wieder die weite Silhuette der Achterbahnen bestaunt. Aber es brauchte erst die eigenen Kinder für einen Besuch in Liseberg. Wenige Kilometer vor den Toren Göteborgs gelegen. Heute sind wir wieder hier. Ganz entspannt mit der Bahn. Und genießen diesen ebenso entspannten Rummel. Auch abseits der Fahrgeschäfte. So, wie es die Schweden schon seit 1923 an diesem Ort tun.

Baedeker Südschweden Reiseführer

Baedeker Reiseführer Südschweden

Wir sitzen auf unserer Holzterrasse vor unserem Schwedenhaus. Unsere klassischen weißen Gartenmöbel aus Holz sind frisch aus dem südschwedischen Hillerstorp gekommen. Wir genießen die Ruhe und träumen von unserer nächsten Tour, die in wenigen Tagen ins nördliche Südschweden führt. Dorthin, wo uns Schweden vielleicht am nächsten, am bekanntesten, vorkommt. Rechtzeitig hat uns Mairdumont den aktuellen Baedeker Reiseführer Südschweden zur Verfügung gestellt. Und damit haben wir erfahrungsgemäß einen der besten Reiseführer überhaupt. Einen Baedeker eben.

Open Your Heart, 199 Kleine Helden, Sigrid Klausmann, Walter Sittler | © weites.land

Open Your Heart, 199 Kleine Helden von Sigrid Klausmann + Walter Sittler

Das Projekt 199 Kleine Helden zeigt uns in persönlichen Portraits den Schulweg von Kindern auf der ganzen Welt. Aus diesem Projekt von Sigrid Klausmann und Walter Sittler ist nun ein Buch entstanden. Diesen filmischen biografischen philosophischen Band stellen wir gerne vor und werden einige Exemplare zu verschiedenen Gelegenheiten verschenken. Denn OPEN YOUR HEART ist ein echter Herzensöffner und eine der sinnvollsten Geschenkideen, mit dessen Kauf man zudem ein einzigartiges Projekt unterstützt.

Äskults By, Halland, Kungsbacka

Äskhults By – Frühlingsgefühle

Mal wieder sind wir in Kungsbacka. Und mal wieder erkunden wir die Umgebung. Neben neuen Plätzen auch mittlerweile altbekannte. Wie dieses wunderschöne ehemalige Bauerndorf Äskhultsby. Waren wir im vergangenen Herbst noch bei strömenden Regen hier, scheint Äskhults By heute in frischem Maigrün bei herrlicher Sonne. Bei Kaffee und Waffeln nehmen wir mitten in der kleinen Siedlung Platz, eh wir uns die Gebäude von innen anschauen.

Niemals Dänemark / Kristina vom Dorf, Conbbook

NIEMALS REISEN – NIEMALS DÄNEMARK: REZENSION

Eine gelungene Überraschung aus dem Hause Conbook ist die Neuerscheinung NIEMALS DÄNEMARK von Kristina vom Dorf alias Kristina Ahnert. Wir stellen ein Buch vor, dessen Inhalt Sie so garantiert in keinem Reiseführer finden. Dabei leicht zu lesen. Schmunzeln und Kopfschütteln über die Eigenarten im Hyggeland als Bonus inklusive.

blank

Wenn Träume in Erfüllung gehen: Kieft & Klok

Wessen Herz für die alten VW schlägt, der kommt an einem Namen nicht vorbei. Kieft & Klok in Renkum bei Arnheim in den Niederlanden, das sind zwei Kumpels, die sich schon vor dem Jahr 2000 zusammen taten und eine Werkstatt für die historischen Fahrzeuge aus Wolfsburg zu gründen.

Geschichte des Kaffee, Leica SL 24-70mm

Geschichte des Kaffees

Im Durchschnitt soll jeder Mensch in Deutschland 162 Liter Kaffee im Jahr trinken. Aber wer hat überhaupt den Kaffee entdeckt, wer ist darauf gekommen, die roten Kirsch-ähnlichen Bohnen zu rösten? Wir haben uns eine Tasse Kaffee aufgebrüht und mal recherchiert...

Geschichte Espresso, Leica SL 24-70mm

Geschichte des Espressos

Warum nur verbinden wir den Espresso so gerne mit Italien? Wir sind auf Spurensuche gegangen und erzählen kurz und knapp die Geschichte des Espresso...

Das Fotobuch Rheinwerk Eibelhaeuser

DAS FOTOBUCH von Rheinwerk

Man kann ein Fotobuch mit der Standard-Software des Anbieters gestalten oder ein ganz individuelles Fotobuch frei von Software und Druckerei. Wie es geht, zeigt „DAS FOTOBUCH“ aus dem Hause Rheinwerk...

Ryfors Bruk, Mullsjö, Småland

Ryfors Bruk

Damals, als es noch keinen Strom und keine Dampfmaschine gab, wurde hier ein komplettes Industriegebiet alleine mit Wasserkraft betrieben. Mitten in Småland entdecken wir in den Wäldern einen echten Lost Place, der langsam wieder zum Leben erwacht ...

Foodfotografie Rheinwerk Maria Panzer

Foodfotografie – Genuss und Lifestyle in Szene setzen | von Maria Panzer + Rheinwerk Verlag

Bilder von Speisen und Getränken, dass einem das Wasser im Munde zusammenläuft... Wie macht man das nur? Der renommierte Rheinwerk Verlag hat mit der Autorin Maria Panzer einen echten Profi gewonnen und die aktuell überarbeitete Ausgabe des erfolgreichen Fotohandbuches „Foodfotografie – Genuss und Lifestyle in Szene setzen“ herausgegeben ...

Safrankuchen, Saffranspannkakor. Gotlandpfannkuchen

Gotländischer Safrankuchen

Wer auf die schwedische Insel Gotland reist, der wird um eine der Spezialitäten nicht drum herum kommen. De Gotländische Safrankuchen ist eine Art Reiskuchen mit dem teurenGewürz Safran. Wir haben uns in diese Spezialität verliebt udn das Rezept mitgebracht ...

Analoge Fotografie, Das umfassende Handbuch, Rheinwerk

Analoge Fotografie – Das umfassende Handbuch von Rheinwerk

In einer Zeit, in der Milliarden digitale Fotos entstehen, unzählige Ratgeber multimedial oder gedruckt über die digitale Fotografie erscheinen, kommt ein Ratgeber auf den Markt, der aus der Zeit gefallen zu sein scheint: „Analoge Fotografie – Das umfassende Handbuch“ aus dem Rheinwerk Verlag. Auch bei weites.Land werden aktuell immer noch viele Bilder analog aufgenommen. Grund genug also, dieses Werk näher unter die Lupe zu nehmen.

Sulitjelma Gruve, Lost Places Norge, Norwegen, Norway, Kodak Tri X, Leica M Elmarit 2.8 28 asph

Sulitjelma – Verlassen. Vergessen. Wieder entdeckt.

Sultijelma liegt etwa 60 Kilometer östlich von Fauske entfernt. Und es liegt genau in der entgegengesetzten Richtung der Lofoten. Man muss also ins Landesinnere fahren bis fast zur schwedischen Grenze und die Komfortzone der touristischen Highligts verlassen. Mit dabei haben wir unsere Leica M7, das Elmarit 2.8 28 asph. und den legendären Kodak Tri X als analogen Schwarz-Weiß-Film.

Kodak Color Plus 200-8, Königin Magarete Dänemark, Flensburg

Warum nicht mal wieder analog fotografieren? Der Kodak Color 200

Als die dänische Königin für die Vorbereitungen des Grenzjubiläums nach Flensburg kam, haben wir die Momente analog mit dem Kodak Color 200 und der klassischen Leica M7 aufgenommen. Wir zeigen ein paar Bilder aus dieser Serie und unsere Eindrücke über einen Film, der für wenig Geld bei den Discountern gekauft und entwickelt werden kann...

Rum Museum Flensburg, Rom Museum Flensborg, Leica SL 75mm

Rum ohne Ruhm – Geschichte der Rum-Stadt Flensburg

Weithin ist Flensburg nicht nur für seine Punkte in der Verkehrssünderkartei bekannt, sondern auch als Rumstadt. Doch wie kam die einst dänische Hafenstadt Flensburg zu ihrem Ruhm mit dem Rum und wer hat für den Erfolg der Flensburger Kaufleute bezahlt? Wir besuchen dazu das Rum-Museum Flensburg und entdecken eine der besten Installationen, die wir je in einem Museum erleben durften.

blank

Keine Kinderbilder ins Internet

Jeder hat das Recht auf ein eigenes Bild. Auch unsere und fremde Kinder. Und zwar gleichermaßen. Wer egal wo auch immer im Internet Bilder von Kindern publiziert, darf sich gewiss sein, keine Kontrolle mehr über sie zu haben. Wie man aber dennoch Bilder von Kindern im Netz zeigen kann ohne deren Identität preis zu geben, möchten wir in diesem Artikel behandeln.

Inspiration, Leica Akademie, Leica SL 24-70mm

INSPIRATION – LEICA AKADEMIE von Heidi Mertens und Robert Mertens

Unser Bücherschrank ist überschaubar. Ein paar ausgewählte Bücher über den Bulli, ein paar besondere Einrichtungsbücher, wenige fertige Bildbände über das Reisen und seit neuestem als Ergänzung zu unseren Fotobüchern INSPIRATION – LEICA AKADEMIE von Heidi Mertens und Robert Mertens aus dem Hause Rheinwerk.

Emil Nolde Stiftung Seebüll, Neukirchen

Emil Nolde: Annäherung an einen Menschen, der malte

Um Emil Nolde kennen zu lernen, bedarf es seiner Biografie, die wir in kurzen Abrissen aufzeigen. Es zeigt seine Lebensreise, seinen Drang, unterwegs zu sein und es zeigt seinen starken Willen, etwas zu bewegen und sich nach vorne zu bringen. Dabei muss man sich in seine Zeit zurück versetzen, eine Zeit, die oft arm und entbehrend war, geprägt vom jungen Krieg zwischen Preußen und Dänemark, dem ersten Weltkrieg, der neuen Grenzziehung zwischen Dänemark und Schleswig-Holstein und dem aufkeimenden Nationalsozialismus.

Dr. Paul Wolff,Meiner Erfahrungen mit der Leica

Dr. Paul Wolff – Meine Erfahrungen mit der Leica

Seit einigen Jahren steht das wohl erste über eine Leica verfasste Buch in unserem Schrank. Die Leitz-Werke steckten mit der Kleinbildfotografie noch in den Kinderschuhen. In diesem Moment begegneten sich der Erfinder der Leica, Oscar Barnack und Dr. Paul Wollf, einer der erfolgreichen Fotografen seiner Zeit und Autor des Leica-Buches. Diese Begegnung brachte enormen Schub in die Kleinbildfotografie und hat Anteil daran, das Leica heute das ist, was es ist. Wir erzählen die ganze Geschichte ...

Schreibe uns Deine Meinung