WEITES.LAND

Der Nordschleswiger trifft Feuerhand

Der Nordschleswiger und die Feuerhand – ein kleines Fotoexperiment

Kleine Jungen und große Männer unterscheiden sich nicht im Spieltrieb. Nur im Spielzeug. Zu meinen Spielzeugen gehören die Kamera, die legendären Sturmleuchten von Feuerhand und eine echte Zeitung wie „Der Nordschleswiger“. All das habe ich am Abend gleichzeitig in den Händen und bereits am Nachmittag einen Gedanken dazu: Mal entspannt Zeitung lesen an einem lauen Sommerabend. Und das in einem Bild zu transportieren.

Die originale Feuerhand Sturmlaterne gibt es in zahlreichen Farben. Immer wieder findet ein neues Exemplar aus dem Outdoor-Laden den Weg zu uns. Dann wird das Lampenöl eingefüllt, der Docht getränkt und auf die nächste Gelegenheit gewartet, die Feuerhand Laterne zum Leuchten zu bringen.

An diesem Abend warte ich bis in die späte Dämmerung, lege den Nordschleswiger auf die graue Picknick-Bank vor unserer Gästehütte und holte eine rote Feuerhand Laterne dazu. Die Kamera stelle ich so ein, dass ich die hellen Bildbereiche zwei Blenden unter- und die dunklen Bildbereiche zwei Stufen überbelichte.

Ich entzünde die Feuerhand Laterne und sorge mit der Länge des ausgedrehten Dochtes für die gewünschte Lichtmenge. So besteht die Möglichkeit, eine Nachtsituation im Laternenlicht oder eine Laue-Abend-Stimmung zu simulieren. 

Bei der Auswahl der Bilder stelle ich fest, dass die rote Farbe der Laterne sich spürbar auf der Zeitung reflektiert. Das ist kein Manko, man sollte es aber wissen und entsprechend einsetzen. Möchte man die Bilder schwarz-weiß haben, spielt der Farbstich keine Rolle. Ansonsten reduziert man eben die Farbintensität oder nimmt beim nächsten Mal einfach eine silberne Laterne.

Auf jeden Fall hat das kurze Experiment mit Feuerhand Sturmlaterne und dem Nordschleswiger Spaß gemacht und Lust, mit dieser Art von Fotoleuchten weitere Dinge auszuprobieren. Wichtig auf jeden Fall beim Nachmachen: Sturmlaternen sind nur für den Außenbereich. Sie dürfen auch nicht in feuergefährlichen Umgebungen wie. z.B. einer Scheune oder einen trockenen Wald benutzt werden. 

© weites.land                                                                                                                                                                          Kontakt | Impressum 

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.