WEITES.LAND

Leuchtende Quallen auf dem NØRDEN-FESTIVAL

Leuchtende Quallen am Ostseefjord Schlei in Schleswig

Im fünften Jahr des NØRDEN-FESTIVAL verfangen sich wiederholt leuchtende Quallen am Ostseefjord Schlei. Entdeckt wurden sie immer wieder an der gleichen Stelle- auf den Königswiesen in Schleswig. Genau hier findet jährlich zur gleichen Zeit das NØRDEN-FESTIVAL statt. Wir haben uns auf Spurensuche begeben.

Es gibt in diesem Fall keinen Grund zur Sorge. Die leuchtenden Quallen an den Schleiwiesen in Schleswig sind völlig harmlos. Und- sie sind künstlicher Natur. In diesem Jahr verzücken sie die immer mehr werdenden Besucher des mittlerweile etablierten NØRDEN-FESTIVAL in Schleswig.

Doch diese Quallen entstehen aus Plastik und so verkörpern sie ein Anliegen eines der einzigartigsten Musik- und Kulturfestivals in Europas. Quallen vermehren sich rasant im gleichen Verhältnis zur Verschmutzung der Meere. Nun kann man über die Plastikvermüllung unserer Ozeane schimpfen und nach Verantwortlichen suchen oder aber ein Festival schaffen, welches einen schonenden Umgang mit unserem Lebensraum aufzeigt. Mit guten Beispiel geht das NØRDEN-FESTIVAL in Schleswig voran und achtet in vielen Punkten auf Nachhaltigkeit. Überquellende Mülleimer oder überfüllte Parkplätze sucht man vergeblich. Der Boden ist nicht übersät mit Zigarettenkippen.

Das Geheimnis dahinter ist eigentlich keines: Eintrittspreise werden mit öffentlichem Nahverkehr gekoppelt, Mehrweggeschirr ausgegeben und an jeder Ecke wieder eingesammelt, Müll getrennt und Sammeldosen für die Zigarettenreste aufgehängt.

Immer wieder sensibilisieren Kunstobjekte, Info-Stände oder Kulturprogramme des NØRDEN-FESTIVAL für den respektvollen Umgang mit unserem atemberaubend schönen Planeten.

Das Faszinierende dabei. Die leuchtenden Quallen am Ostseefjord Schlei würden verhungern, wenn sie echt wären und sich vom Müll des NØRDEN-FESTIVAL in Schleswig ernähren müssten.

Also Spaß und Freude auch in den nächsten fünf Jahren an Musik

Mehr Informationen zum vielleicht nachhaltigsten Musik- und Kulturfestival hier…

© weites.land                                                                                                                                                                         Kontakt | Impressum 

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.