Gewässer

Historische Fähre Kronsnest

Die kleinste Fähre Deutschlands verbindet die Orte Seester im Kreis Pinneberg mit Kronsnest im Kreis Steinburg. Der Ort Kronsnest liegt gleich am Elberadweg.

Die Fähre wurde nach historischem Vorbild aus Eichenholz nachgebaut und ist seit dem Jahr 1993 wieder im Betrieb. Beim Übersetzen über die Krückau ist Muskelkraft angesagt, der Fährmann bewegt den Kahn durch sogenanntes Wriggen mit einem Riemen. Eigentlich nimmt man je jeden Umweg in Kauf, um dieses Kleinod der Romantik mitzunehmen, aber in der Tat erspart sie den Radfahrern und Fußgängern etwa 20 Kilometer Umweg.

In der Saison setzt die Fähre bis zu 80 mal am Tag über, dafür sind die Männer des Betriebes verantwortlich. Deren Frauen bewirten im „Sööter Eck“, einer echten  Fahrrad-Raststätte . Hier genießen wir in der Saison an Sonn- und Feiertagen den frisch gebrühten Kaffe, selbstgemachten Kuchen und die klassischen noch warmen Waffeln.

Hier gibt es gar ein kleines, ein wirklich sehr kleines, Museum, den „Stöpenkieker“. Zu entdecken gibt es auch für Wiederkommer immer neue Ausstellungen. Die Fährverbindung wird bertieben vom Fährverein. Und die Mitglieder, die lassen sich nicht stressen, sie lieben den gemütlichen Ablauf, haben ihren typischen Humor und schnacken ganz gerne. Der Ort hier ist zu einem echten Treffpunkt geworden und viele Gäste kommen wieder. Mit dem Rad. Denn für Autos, da fehlt hier der Platz.

Der Hauptbetrieb der Fähre ist in der Zeit vom 01. mai bis zum 03. Oktober an den Wochenenden und Feiertagen in der Zeit von 09.00 bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr. Gruppen können nach vorheriger Anmeldung auch außerhalb dieser Zeiten fahren. Das Museum „Stöpenkieker“ lädt an Sonn- und Feiertagen in der Zeit zwischen 14.00 und 18.00 Uhr ein.

Eine gemütliche Tour beginnt bei Elmshorn an der Krückau und führt an einer Flussseite entlang. Dann setzt man über und fährt die andere Seite wieder zurück nach Elmshorn. Die Fährstelle liegt auf den Gebiet von Neuendorf, Kronsnest 7. Für eine evt Anmeldung wählt man ab 18.00 Uhr die Nummer 04121 – 21 399.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung