Seen

Herrenteich Reinfeld – Seen in Schleswig-Holstein

Der Herrenteich in Reinfeld gehört zu den Seen in Schleswig-Holstein. Der Herrenteich besteht genau genommen aus dem Unteren und Oberen Herrenteich. Und noch genauer genommen ist er eine Aufstauung der Heilsau. So gibt es den Herrenteich schon seit dem 12. Jahrhundert.

Die Zisterziensermönche legten das Gewässer an und nutzten es für die Fischzucht. Noch immer dient er der Karpfenzucht, nicht ohne Grund nennt sich Reinfeld auch „Die Karpfenstadt“.

Am unteren Herrenteich bietet sich ein etwa vier Kilometer langer Naturerlebnispfad mit 16 Stationen an, den Teich mit seiner Umgebung zu entdecken. Den Sommer über öffnet das Strandbad seine Pforten, um sich in dieser herrlichen Umgebung abzukühlen und zu erholen.

Im Oktober steht in den Restaurants der Karpfen auf dem Speiseplan, für drei bis vier Wochen wird das Wasser des Herrenteiches komplett abgelassen, begleitet vom alljährlichen Karpfenfest. In dieser Zeit schlängelt sich nur die Heilsau durch das Teichgebiet.

Nun versteht es sich von selbst, dass das Angeln auf diesem Gewässer nicht gewünscht ist. Aber wenn gerade das Wasser nicht abgelassen ist, bietet sich das Rudern auf dem Teich an. Allerdings nur auf dem Unteren Herrenteich, der obere ist für Spaziergänger und Wassersportler tabu. Denn dort haben die Tiere ihren Rückzugsort und gar niemand soll sie dort stören.

Fläche: 40,30 ha
Höhe über NN: 24,80 m
Umfang:  5,50 m
max.Tiefe: 4.00 m
mittlere Tiefe: 2,00 m
Länge: 2.00 km
Breite: –m
Zufluss: Heilsau
Abfluss: über die Heilsau in die Trave
Anliegende Orte: Heidekamp, Reinfeld

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung