Seen

Grammsee – Seen in Schleswig-Holstein

Seen in Schleswig-Holstein
*Seen in Schleswig-Holstein | © weites.land
Der Grammsee gehört zu den Seen in Schleswig-Holstein und liegt südlich von Lübeck an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern. Der Grammsee ist Teil des Naturschutzgebietes „Lankower Seeufer, Grammsee und Umgebung“.

Um es vorweg zu nehmen, es gibt Seiten, die gaukeln in automatisierten Texten vor, es handele sich um einen Angel- oder aber Badesee. Solche Seiten wollen nur ohne Aufwand Anzeigen platzieren, sie wirken professionell, kümmern sich aber nicht um kompetente Inhalte. Diesen See kann man einfach nicht befischen und auch nicht in ihm baden. Denn in diesem gebiet darf man ausschließlich die Wege benutzen, um die Ufervergetation und den Lebensraum der vielen unterschiedlichen Tiere und Pflanzen nicht zu stören. Das Gleiche gilt übrigens auch für den Lankower See.

Wer also in die Natur eintauchen möchte, Lust auf eine Umgebung ohne von Menschen gemachte Geräusche hat und den Alltag auch mal ohne sein Mobiltelefon gestalten will, der ist hier genau richtig. Ob für Tierbeobachter, Wanderer und Spaziergänger, Meditation, dieses wunderschöne Gebiet lädt ein, sich einmal für einen Moment tief und anhaltend zu erholen.

Entlang des Naturschutzgebietes gibt es gute Parkmöglichkeiten, die Wege sind mit normalem Schuhwerk gut zu bewältigen.

Das Naturschutzgebiet „Lankower Seeufer, Grammsee und Umgebung“ ist Teil des Grünen Bandes entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze.  Gleich im Süden schließt das nicht weniger faszinierende Naturschutzgebiet „Salemer Moor“ mit seinen Seen und Wäldern an.

Der Grammsee wurde noch bi s1995 befischt. Doch seitdem wird er nicht mehr bewirtschaftet. Grau, Moorbirken und ein mystischer Erlenbruchwald umgeben seine Ufer. In der Nähe befindet sich ein kleines, ebenfalls zum Naturschutzgebiet gehörendes, Kesselmoor.

Ein besonderes Erlebnis ist eine Wanderung im nebeligen Frühjahr oder Herbst. Das Gebiet ist sehr gut über die an der Grenze des Gebietes verlaufende Bundesstraße B 208 zu erreichen.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung