Seen

Dörpsee Emkendorf

Dörpsee Dörpsee Emkendorf , aufgenomen mit Leica M7 und Summilux 1.4 50 asph. new auf Kodak Portra 160 new | © mare.photo
Dörpsee Emkendorf , aufgenomen mit Leica M7 und Summilux 1.4 50 asph. new auf Kodak Portra 160 new | © mare.photo

Es sind die kleinen Orte, die es den großen Badeorten an der Ostsee vormachen, wie man ohne Wegelagerei den Menschen Gutes tun kann. Der Dörpsee in Emkendorf ist so ein Beispiel dafür, wie eine Badestelle geschaffen und erhalten wird, ohne, dass es Parkgebühren oder Kurtaxe kostet. Man findet diese Seen in kaum einem Reiseführer, aber sie sind so schön und erholsam, dass man sie mitunter gut den überfüllten Stränden vorziehen kann und sich für das gesparte Geld etwas Schönes gönnt. Denn beim Besuch eines Strandbades läppert sich der Betrag an Park- und Strandgebühren.

Nicht so an einem See wie dem Dörpsee in Emkendorf. Unweit des brühmten Gutshauses liegt er in einem Wald. Ein paar schattige Parkpätze stehen zur Verfügung, von dort geht es die wenigen Meter zum kleinen Strand mit seiner Liegewiese. Eingerahmt von den umliegenden Wäldern strahlt er eine romantische und unscheinbare Idylle aus.

  • Fläche:  5,1 ha
  • Höhe über NN:  24,80 m 
  • Umfang:  917 m 
  • max.Tiefe:   m
  • mittlere Tiefe:   m 
  • Länge:  m 
  • Breite:    m
  • Zufluss: keiner
  • Abfluss: keiner
  • Anliegende Orte: Emkendorf

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung