Seen

Blankensee – Seen in Schleswig-Holstein

Seen in Schleswig-Holstein
*Seen in Schleswig-Holstein | © weites.land
Der Blankensee in Lübeck gehört zu den Seen in Schleswig-Holstein. Zumindest zur Hälfte liegt er auf Lübecker Stadtgebiet östlich des gleichnamigen Stadtteils Blankensee, zur anderen auf dem Gebiet der Nachbargemeinde Groß Sarau.

Aufgrund seiner recht geringen Tiefe zählt er zu den Flachwasserseen und ebenso zu den wenigen in Schleswig-Holstein vorkommenden kalkarmen Seen und Gewässern.

In mitten des wunderschönen Naturschutzgebietes „Grönauer Heide, Grönauer Moor und Blankensee“ ist er umgeben von einem schmalen Schilfgürtel. Vielfältig wechseln sich Erlenbruchwälder und Feuchtwälder ab.

Einst war der See ein traumhaft intaktes Gewässer mit einem sandigen Grund. Doch Landwirtschaft und der nahe Flughafen setzten dem See seit den 1950er Jahren arg zu. Bereits ein Flüchtlingslager im Zuge des Zweiten Weltkrieges verschmutzte den Blankensee stark.

als man ihn im Jahr 2006 zum Naturschutzgebiet erklärte, war es schlecht um ihn bestellt. Aufwendige Sanierungsmaßnahmen führen seitdem dazu, dass sich die Qualität der Natur in diesem Bereich langsam aber kontinuierlich erholt.

Heute befindet sich der See zu 90 Prozent in privater Hand eines angrenzenden Unternehmens, die restlichen 10 Prozent sind weiter im Besitz der Hansestadt Lübeck.

  • Fläche: 0,224 km2
  • Höhe über NN:  9,99 m
  • Umfang:  1,96 km
  • max.Tiefe:  2,70 m
  • mittlere Tiefe:  1,63 m
  • Länge: — m
  • Breite: — m
  • Zufluss: Blankenseebach
  • Abfluss: Blankenseebach
  • Anliegende Orte: Groß Sarau, Lübeck

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung