Technikmuseum

Schallplatten–Museum Nortorf

© Schallplatten Museum Nortorf
© Schallplatten Museum Nortorf

Wie oft haben wir als Kinder zuhause vor der Musiktruhe gehockt und die vielen Schallplatten ausgepackt und aufgelegt. Kunstvoll gestaltete Cover für die Langspielplatte oder die Single und überall ein Name, der sich einprägen sollte: TELDEC.

Der Sitz der Fa. Teldec in Nortorf brachte dieser kleinen Stadt im geografischen Mittelpunkt Schleswig–Holsteins auch den Namen als „Stadt der Schallplatte“. So liegt es nahe, in dieser Stadt  ein passendes Museum zu zeigen und die die Geschichte der Musikproduktion einzutauchen. Dabei begegnen uns die Anfänge der Schellackplatte, die Entwicklung der Schallplatte bis hin zur CD, aber auch Tefifon, Tonband und die Musikkassette, die bis zum Schluß noch hier produziert wurde.

Begleitet wird die spannende und einzigartige Sammlung mit Teilen der historischen Apotheke Nortorfs und Exponate zur Stadtgeschichte. Im wohl kleinsten Kino Deutschlands zeigt eine Diashow alte Stadtansichten von Nortorf.

Über die Vielseitigkeit der Ausstellung gibt es weitere Informationen unter museum nortorf.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.