Schiffsrouten Ostsee

ScandLines | Puttgarden – Rødby

© Scandlines

Mein erstes Fährerlebnis mit einem Schiff über die Ostsee machte ich als Kind auf der Überfahrt von Puttgarden nach Rødby. Damals reisten unsere Eltern mit uns für einen Tag nach Kopenhagen. Mit dem Zug ging es aufs Schiff und weiter dann bis in die dänische Hauptstadt. Am Abend traten wir auf gleichem wege die Rückfahrt an.

Unvergessen ist diese erste Tour und seit dem geht es regelmäßig über die Vogelfluglinie nach Dänemark oder nach Schweden.

Nur 45 Minuten dauert die Überfahrt und reicht für eine frische Brise mitten auf dem Meer oder einen kleinen Snack an der Bar.  Dann geht es weiter, mit dem Zug oder mit dem Auto, nach Kopenhagen, Helsingør oder sogar in kurzen Etappen dann gleich nach Schweden.

Unser nächstes Sonntagsfrühstück verbringen wir übrigens auf dem Schiff. Denn der Fahrpreis für uns Fußgänger wird zu 100% auf das Buffet angerechnet. Ein gemütlicher Spaziergang führt uns dann durch das idyllische Rødby, ehe wir mit einem der nächsten Schiffe wieder zurück fahren.

Auch, wenn es solch schwachsinnige Riesenprojekte wie die feste Fehmarnbeltquerung geben soll, so hoffen wir, dass diese Verbindung mit ihren Schiffen erhalten bleiben wird. Denn einen schöneren Weg von Deutschland nach Dänemark kann es gar nicht geben. Und kämen die Politiker aus Dänemark und Deutschland hier her, kauften sich ein Ticket und genössen diese 45 Minuten Überfahrt, sie würden schnell Abstand nehmen, von einer festen Querung und dafür eintreten, dass auch in den nächsten Jahrzehnten Menschen mit Schiff in diese Region eintauchen eintauchen können.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.