Historische Schiffe

Raddampfer Freya

Raddampfer Freya | © Adler-Schiffe
Raddampfer Freya | © Adler-Schiffe

Alt ist sie geworden und steht doch immer noch voll unter Dampf. Am 12. September 2015 feierte sie ihren 110. Geburtstag. Freya steht im Altnordischen für Herrin, sie ist die nordische Wanengöttin u.a. der Liebe und Ehe. Früher hieß sie „Westerschelde“, 1905 läuft sie in Kinderdjek in den Niederlanden vom Stapel.

In ihrem Leben hat sie viel geschuftet, zunächst im Fährverkehr zwischen Westerschelde und Oosterschelde. Noch ganz jung, im Alter von zwei Jahren, fungiert sie als königliche Yacht von Königin Wilhemina. Dann wechselten ihre Aufgaben, mal musste sie Diesel bunkern, mal als schwimmender Kaufmannsladen oder Charterschiff herhalten.

Im Jahr 1999 kommt sie zur Adler-Reederei, zunächst nach List auf Sylt und ab dem Jahr 2000 nach Kiel. Seit 2005, also zu ihrem hundertsten Geburtstag, wird Kiel dann endgültig ihre neue Heimat. Heute rotieren ihre Seitenräder wie in den besten Jahren.

Bis ins kleinste Detail zeigt sie ihr Innerstes im Jugendstil mit dunklen Hölzern und glänzendem Messing. Sie ist auf dem Nord-Ostsee-Kanal und auf der Elbe unterwegs und präsentiert sich ihren Gästen bei Musik und Buffet als Grand Dame des Nordens.

Informationen und Fahrplan unter Raddampfer Freya

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.