Freilichtmuseum Technikmuseum

Oldtimertankstelle Brandshof

Noch kann ich mich an die Zeit erinnern, an denen die Tankstellen mit ihrer geschwungenen Architektur und der angebauten Werkstatt Treffpunkt für Käfer und Ford Taunus waren. An die zeit, woe der Tankwart noch das Öl kontrollierte und man eben mal den Wagen auf die Werkstattbühne fuhr. Schön waren sie und nur noch selten zu finden. Fast würde es wieder eine weniger von diesen Tankstellen aus den 50er Jahren geben, wenn nicht zwei Nostalgiker das marode Gebäude in die Zukunft gerettet hätten.

Heute steht sie da wie vor 50 Jahren, detailgetreu restauriert und ein beliebter Treffpunkt für Oldtimerfahrer und -freunde, die Oldtimer-Tankstelle Brandshof. In kurzer Zeit hat sich diese Tankstelle der Herzen über die Grenzen Hamburgs hinaus bekannt und beliebt gemacht.

Nahe der Elbbrücken gelegen wurde sie gar zum Treffpunkt der ersten historischen Tankwagenschau.Bis 1983 war dieses Industrie- Juwel der 50er Jahre in Betrieb, dann verfiel es zunehmend, wurde nur noch von Gelegenheitsmietern genutzt und sollte abgerissen werden. Heute ist in den alten erkstatthallen der Tüv eingerichtet uund im verkaufsraum lebt das Ambiente aus der Zeit dieser Tankstelle. Alte Ölkannen, Nachkriegsmobiliar, die alte Kasse, all das entführt uns zurück in die 50er und lässt unsere Herzen für altes Bleck höher schlagen.

Vor dieser alten Tankstelle sieht selbst unser alter Bulli futuristisch aus. Seit 2010 steht sie zusammen mit einer weiteren Tankstelle an den Grindelhochhäusern in Hamburg unter Denkmalschutz. In ihrer besten Zeit war sie an einer vielbefahrenen Straße, doch heute ist der Röhrendamm in Billhorn eine Sackgasse.

Doch das tut den Menschen des benachbarten großmarktes keinen Babruch, sie bekommen hier schon ab 02.30 Uhr ihren Kaffee und ihr Brötchen. In der Woche zaubert der Tankstellenkoch kleine leckere Gerichte, sonntags gibt es dann Pommes oder ein Stück Kuchen. Dann ist auch die Wahrscheinlichkeit groß, hier einige der hochglanzpolierten Oldtimer der Umgebung anzutreffen.

Die Tankstelle steht jedem offen, einfach mal anzuhalten und aufzutanken. Mit Impressionen, Erinnerungen und Träumen. Einen Ausflug nach Hamburg ist sie mehr als wert. Danke an die Inhaber, für Ihre Liebe zum Detail und ihren Hang zur Nostalgie. Wir treffen uns dann an der alten Zapfsäule.

Infomationen gibt es unter nostalgietankstelle hamburg.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.