Naturschutzgebiete

Naturschutzgebiet Nordoer Heide

Teil der Kremperheide ist die Nordoer Heide oder Nordoer Binnendüne. Es wirkt, wie ein riesiger Sandkasten. Das dachten wohl auch die Militärs, als sie beschlossen, hier einen Truppenübungsplatz zu etablieren. Das ist zum Glück Vergangenheit und man mag sich gar nicht vorstellen, wenn die schweren Fahrzeuge und die Monition in diesem wunderbaren Gebiet wüten.

Aber das ganze hat auch sein Gutes. In den ausgefahrenen Spuren sammelte sich das Wasser und so entstanden Biotope.

 Und so ist die Nordoer Heide zu einem echten Geheimtipp geworden, wenn man ineiner besonderen Umgebung einen Ort der Ruhe sucht. 400 Hektar ist das Gebiet groß. Heide und Kiefern wechseln sich auf dem hügeligen und sandigen Boden ab. Schließt man die Augen, vermutet man wenige 100 Meter weiter das Meer. Aber es ist eben Binnenland. Ganz auf Wasser verzichten müssen wir auch hier nicht,  überall entstehen kleine Tümpel und Teiche.

So ungstört wir uns hier fühlen, so sind hier auch die Koniks, unsere liebsten Wildpferde zuhause, aber auch die robusten Highländer streifen hier entspannt durch die Gegend und fühlen sich wohl.

Zwei Stunden sollte man sich wenigstens Zeit nehmen für diese Landschaft auf der Münsterdorfer Geestinsel, der Wunsch des Wiederkommens ist garantiert.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.