Regionen

Naturpark Aukrug

Aukrug
Aukrug | © weites.land

Mitten in Schleswig-Holstein, in Mittelholstein, liegt der zwischen sanften Hügeln eingebettete Naturpark Aukrug. Wiesen und Felder prägen diese Landschaft, die hier seit Jahrhunderten landwirtschaftlich geprägt ist.

In den Hochmooren wurde früher Torf abgebaut und die dichte Bewaldung von einst ist den Heideflächen und dem Ödland gewichen. Knicks geben den Feldern ihre eigene Form und hier und da entstehen wieder neue Wälder.

Der 380 Quadratkilometer große Naturpark umfasst zwei Städte und 40 Gemeinden mit übewiegend kleinen und landwirtschaftlich geprägten Dörfern. Das Leben ist beschaulich und genügsam. Und diese Ruhe, diese Gelassenheit, sie überträgt sich, sobald man in die Umgebung dieser Menschen hier eintritt. Zentrum des Naturparks ist der malerische Ort Aukrug. Neue Lebensräume entstehen, die Natur erobert sich ihren Teil zurück und so fühlen sich Seeadler und Schwarzstorch hier zu Hause. Seltene Pflanzen kommen wieder zum Vorschein.

Der Boxberg

Und weil Sie ja schon bemerkt haben, wie stolz wir auf jeden Hügel in unserem flachen Bundesland sind, sind wir auch ganz besonders stolz auf den Boxberg. Für viele ein kleiner Hügel, für uns ist das ein echter Berg. Er ist die höchste Erhebung des Naturparks und bietet einen atemberaubenden Fernblick in die Niederugen mit ihren Heidegebieten und Mischwäldern.

Auf dem Boxberg führen etliche markierte Wanderrouten unterschiedlicher Längen durch den Naturpark. Eine der Touren ist die neun Kilometer lange Route Boxberg Waldhütten. Vorbei geht es an den vielen Teichen zum Waldgut Waldhütten. In diesem forstwirtschaftlichen Betrieb kann man Urlaub machen, Norwegerpferde für einen Waldausritt leihen oder in einem der vielen Angelteiche Forelle, Kapfen, Zander oder Schlei aus dem Wasser ziehen.

Im Winter treffen sich hier die Familien aus der Umgebung zum Rodeln. Auf dem Boxberg lädt in dieser einmaligen und schönen Umgebung das Café-Restaurant „Am Boxberg“ zur Einkehr ein. Auch Feiern können hier ausgerichtet werden. Informationen gibt es unter cafe-restaurant am boxberg.

Naturlehrpfad

Ein ausgiebiger und kreativer Naturlehrpfad auf dem Boxberg motiviert um so mehr, diese Gegend zu erkunden. Eine Fledermaushöhle mit Turnstange, eine Weitsprunggrube und die hölzernen Liegen zum Ausruhen sind einige Beispiele der Annehmlichkeiten auf dem Weg durch diese schöne und vielfältige Natur.

Heidelandschaft

Auch das ist eine der Viefältigkeiten der Umgebung, ein großes Heidegebiet von 16 Hektar. Man findet ihn bei Kellinghusen, im südlichen Bereich des Naturparks. Wenn im Spätsommer die Heide blüht, verwandelt sich die Gegend in eine malerische Zauberlandschaft und lädt förmlich ein, sie zu durchstreifen und mit allen Sinnen wahrzunehmen. Dann kann man schweifen und schwelgen, den Alltag loslassen und seine Gedanken befreien. Man wird diesen Ausflug nie vergessen in dieses weite Land.

Baden im Naturpark

Nahe Hennstedt gibt es einen schönen Badesee inmitten von Bäumen. Er ist eine der wenigen Möglichkeiten im Naturpark, schwimmen zu gehen. Doch Wasser gibt es genug. Denn viele Teiche und Bäche durchziehen die Auenlandschaft, die vor 130.000 Jahren durch Gletscher geformt wurde.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.