Leuchttürme

Leuchtturm Rotes Kliff auf Sylt

Leuchtturm Rptes Kliff auf Sylt
Leuchtturm Rotes Kliff | © Dr. Claus Sassenberg

Der erste Leuchtturm aus Beton an den deutschen Küsten ist der kleine, viereckige Bau „Rotes Kliff“. Er sollte die Schiffe vor einer Sandbank warnen und diente ab dem Jahr 1913 als Quermarkenfeuer. Mit einem Festfeuer (durchgehendes Licht) übermittelte er weiße, rote und grüne Signale.

Der vom Leuchtturm Kampen nur 2.5 Kilometer entfernte Turm wurde achteckig errichtet und verfügt über eine Pintsch-Laterne mit dem für diese Epoche typischen Kuppeldach.

Seit 1974 ist das Leuchtfeuer erloschen. Der Leuchtturm befindet sich heute im Besitz der Gemeinde Kampen und ist ein Muss auf der Entdeckertour von Sylt. Als Seezeichen bildet der Leuchtturm „Rotes Kliff“ aber weiterhin eine bei Tag sichtbare Landmarke.

Literatur und mehr

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.