Der Norden von Gotland Leuchttürme Gotland

Leuchttürme auf Gotland | Leuchtturm Fårö (Fårö Fyr)

Er gehört zu den schönsten und imposantesten Leuchtfeuern auf Gotland. Stolz ragt er mit seiner Höhe von 30 Metern über der ganz eigenen Landschaft aus Sand, Stein und Nadelwald.

Ein grauer Ringsockel aus Sandstein bildet sein Fundament, dann folgt der gemauerte, weiße Turm aus Stein mit seiner wunderschönen Laterne aus Metall. Am 21. Oktober 1847 ging er in Betrieb und dient bis heute als Warn- und Orientierungsfeuer an der nördlichen Huk.

Wurde er in den Anfängen mit pflanzlichem Rüböl, ähnlich dem Rapsöl, zum Leuchten gebracht, lösten diese schon 1882 Petroleum-Lampen ab. Bereits 1891 modernisierte man das Feuer durch eine Planlinse in Kombination mit einem Uhrwerk. So war ab sofort das uns bekannte Blinken des Feuers möglich.

 



Irgendwann zwischen 1940 und 1950 ergänzte man das Seezeichen mit einem Nebelhorn, dies wurde im Vorfeld in Vinga demontiert und hierher erbracht. Ab 1956 stellte man die Anlage auf elektrichen Betrieb um und setzte dafür eine 1000 Watt Lampe mit einem Stromanschluss von 120 Volt ein. Der Fortschritt ging aber weiter, 1976 hatte die 85 Jahre alte Planlinse ausgedient und wurde gegen eine Gürtellinse getauscht.

Bis Juli 2012 gab es hier noch einen echten Leuchtturmwärter, dann wurde die Anlage auf automatischen Betrieb umgestellt.

Das Grundstück, eingerahmt mit einer geschichteten Steinmauer und drei zum Turm gehörenden Gebäuden ist heute privat genutzt und kann nicht betreten werden. Doch ist die Perspektive aus den unterschiedlichsten Richtungen unvergleichlich schön. Gegenüber der Anlage gibt es einen Parkplatz, von hier aus führen schöne Wege in den anliegenden Wald und zum schönen und ebenso beschaulichen Sandstrand.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung