Kirchen auf Gotland

Kirchen auf Gotland | Kirche Bunge

Obwohl man ihr das gar nicht ansieht, denn irgendwie kommt diese Kirche angenehm bescheiden daher wie man es von einer Landkirche erwartet. Vielleicht hat die Absenkung des Daches im 19. Jahrhundert dazu beigetragen, die man im Rahmen einer Restaurierung für unumgänglich hielt. Geschadet hat das der Erscheinung nicht.

Einst wurde die Kirche in Bunge als Wehrkirche gebaut. Gerade einmal zwei Kilometer vom Fårösund gelegen bot sie so der Landbevölkerung bei einem Angriff Schutz und zudem die Möglichkeit, sich hier zu verteidigen. Entsprechend massiv wurde der Kirchturm errichtet. Auch die umlaufende hohe Kirchenmauer mit noch heute sichtbaren Schießscharten erzählt davon.

Wie sicherlich in etlichen Kirchen Gotlands finden sich auch hier die typischen Kalkmalereien aus dem 14. Jahrhundert. Ist es nicht schon beeindruckend, über 700 Jahre alte Bilder zu sehen? Dabei sind die Bilder nie mit dunklen Motiven gemalt, sondern erzählen die Geschichten in einer Leichtigkeit, wie man sie außerhalb Gotlands sicher nicht all zu oft antrifft. So erzählt ein Bild auf der Nordwand von zwei  streitenden Rittern. Wahrscheinlich wird hier Bezug genommen auf eine große Schlacht, die sich einst hier zugetragen haben soll. Es gibt aber auch die weniger landläufige Meinung, dass hier die Christenverfolgung unter Kaiser Decius im Krieg gegen die Goten etwa 200 Jahre nach Christi Geburt thematisiert worden sei.

Die Orgel aus dem Jahr 1756 war einst gedacht für die französisch reformierte Kirche in Stockholm, wurde aber 1870 in diese Kirche verkauft und zuletzt 1977 aufwendig restauriert. Sie ist so um Ursprungszustand zu sehen.

Gleich neben der Kirche finden sich die Reste des Pfarrhofes „Munkhuset“, was übersetzt „Mönchshaus“ bedeutet. Es soll sich einst um ein ziemlich beeindruckendes Gebäude gehandelt haben mit aufwendig gestalteten Fenteröffnungen und Portalen. Vermutlich ist es im Zuge des Kirchbaus im 14. JAhrhundert entstanden. Ein Teil des Pfarrhofes gehört heute zum wirklich sehenswerten Freilichtmuseum Bunge.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung