Ausflugsziele

Kiel | Museen und Ausstellungen

Schifffahrtmuseum Kiel
Schifffahrtmuseum Kiel | © weites.land

Antikensammlung

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel schuf bereits im Jahr 1843 die heute renommierte Kieler Antikensammlung. Sie ist die einzige Sammlung ihrer Art in Schleswig-Holstein und zeigt Werke und Relikte antiker Kulturen des Mittelmeerraumes. Zur international beachteten Sammlung gehören eine große Anzahl an Abgüssen der bedeutendsten Skulpturen der Griechen und Römer. Griechische Tongefäße und antike Kleinkunst komplettieren die Ausstellung.

Website Antikensammlung Kiel

Kunsthalle zu Kiel

Die Kunsthalle gehört zur traditonsreichen und weit beachteten Christian-Albrechts-Universität der Stadt Kiel. Sie verfügt mit ihrer eigenen Ausstellungshalle über eine umfangreiche Kunstsammlung und macht diese in vielfältigen Themen greifbar. Die integrierte Bibliothek verfügt mit 55.000 Bänden über den größten Bestand an Veröffentlichungen zu Kunst und Kunstwissenschaft im 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart in Schleswig-Holstein. Im Erdgeschoss befindet sich eine umfangreiche Antikensammlung, die ebenfalls durch die Universität betreut wird. Regelmäßig finden in der Kunsthalle viel beachtete Ausstellungen statt.

Website Kunsthalle zu Kiel

Maschinenmuseum Kiel

Maschinenmuseum Kiel

Maschinenmuseum Kiel | © weites.land

Im Kieler Stadtteil „Wik“ befindet sich das Maschinenmuseum. Im alten Gaswerk fand nach aufwendiger Restauration eine Sammlung historischer Maschinen ihren neuen Platz. Ein alter Lanz Bulldog knattert stoisch vor sich hin und die Dampfmaschinen zischen wie in alten Zeiten.

Die im Original erhaltene Werkstatt mitsammt ihrer Ausstattung, Hammer, Amboss und das ganze Sortiment der anderen Werkzeuge liegen so an ihrem Platz, als sei er gestern erst verlassen worden. Es ist noch gar nicht so lange her, als die Bohrmaschinen noch von Hand betrieben wurden.

Der einmalige und geheimnisvolle Heißluftmotor konkurriert mit dem uralten Ottomotor. Besonders stolz ist das Museum über den dröhnenden U-Boot-Motor. Kiel war einst Werft- und Maschinenbaustandort und diese Sammlung zeigt eindrucksvoll ein Jahrhundert Machinenbaukunst der Region und ist damit Beispiel für die Geschichte des Maschinenbaus in Deutschland. Ein kleines Museum mit großem Charme, in dem man eingeladen ist, sich ohne Zeitdruck aufzuhalten und mit aller Muße die Geschichte in ihrer Langsamkeit der Epoche an sich vorbei ziehen zu lassen.

Sichtbar wird auch die Wertbeständigkeit der in dieser Epoche entwickelten Geräte und Maschinen, denn alle Exponate sind noch immer voll einsatzbereit.

Website Maschinenmuseum

Stadtgalerie Kiel

Im neuen Rathaus öffnet die Stadtgalerie ihre Pforten mit spannenden und renommierten Wechselausstellungen. Besonders stolz war man auf die Fotoausstellung des weltberühmten Fotografen Andreas Feininger, dessen Lebenswerk gezeigt wurde. Er ist ein Beispiel für den hohen Anspruch, den diese Galerie der Stadt Kiel an den Tag legt. Ein kleines modernes Galeriecaféist ein beliebter Treffpunkt in einem ganz außergewöhnlichen Ambiente.

Medizin- und Pharmaziehistorische Sammlung

Das Herzstück ist eine alte Apothekeneinrichtung aus dem Jahr 1894. Sie darf man begehen und sich fühlen, als wäre man Apotheker der Zeit gewesen. Die gesamte Einrichtung steht unter Denkmalschutz. Auch die Material- und Giftkammer einer Lübecker Apotheke ist hier ausgestellt, zu besonderen Anlässen werden hier Medikamente nach alter Rezeptur hergestellt. Neben vielen wechselnden Ausstellungen rundet das Thema Pathologie den Bereich ab. Ein spannender Einblick für Menschen, die sich wissenschaftlich mit der Medizin beschäftigen aber auch für alle, die einfach verstehen möchten, wie sich Pharmazie und Medizin in den letzten drei Jahrhunderten entwickelt haben.

Website Medizinische Sammlung

Schifffahrtsmuseum Fischhalle

Tonnenleger Bussard | © weites.land

Tonnenleger Bussard | © weites.land

In der denkmalgeschützten, ehemaligen Fischhalle direkt am Museumshafen liegt das Schifffahrtsmuseum der Stadt Kiel. Kleine und große Exponate erzählen von der Fischerei, Marine und dem Bau des Nord-Ostsee-Kanals. Eindrucksvoll wird auch die Lage der Marine und ihre Auswirkungen, insbesondere durch die beiden Kriege beschrieben. Um auch Kindern diese Geschichte erlebbar zu machen, gehen sie mit der kindgerechten Ausstellung zum Thema Fischfang auf aktive Entdeckungsreise. Ein Museumsshop und das angrenzende Lokal „Alter Mann“ runden das Programm ab. Vor der Fischhalle liegen der historsche Rettungskreuzer Hindenburg, der alte Tonnenleger, der immer noch unter Dampf steht und das Feuerschiff. Die Boote können mit gleicher Eintrittskarte besichtigt werden. Das Museum ist täglich zwischen 10.00 und 18.00 Uhr geöffnet, in der Zeit vom 15. Oktober bis zum 14. April jeweils Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 17.00 Uhr.

Website Schifffahrtsmuseum

Stadtmuseum Warleberger Hof

Die Geschichte des Warleberger Hofes geht bis in das Jahr 1616 zurück. So viel die Mauern erzählen könnten, so umfangreich möchte man hier ausstellen. Allein der berühmte und historische Gewölbekeller des Warleberger Hofes für sich wird zu einem sehenswerten Ausstellungsstück. Das Museum bringt uns die Geschichte und Entwicklung der Stadt Kiel spürbar näher. So veranschaulicht der älteste Tisch der Stadt aus dem Jahr 1624 die Arbeitsweise dieser Zeit genauso wie ein Diorama die Stadt um 1700 zeigt.  Nach dem Besuch in diesem besonderen Museum werden Sie Kiel mit anderen Augen sehen.

Stadtmuseum Warleberger Hof

Zoologisches Museum

Eines der ältesten Naturkundemuseen Deutschlands befindet sich hier, in Kiel. Die Anfänge gehen bis in das 17. Jahrhundert zurück und entwickelte sich im 19. Jahrhundert zu einem der wichtigsten Forschungsstationen in Deutschland. Originale Präparate aus drei Jahrhunderten bis zur modernsten Meeresforschung sind hier zu entdecken. Die Sammlung ist so einzigartig wie das Gebäude selbst, in dem sie untergebracht ist. Die eindrucksvolle Halle des Museums schafft mit ihrer Kombination aus Glas und Stahl eine Lichtführung mit ungewöhnlicher Ästhetik. Das Gebäude entstand im Jahr 1881 und zählt zu den schönsten der Stadt Kiel.

Freilichtmuseum Molfsee

Freilichtmuseum Molfsee |  © weites.land

Freilichtmuseum Molfsee |
© weites.land

Vor den Toren der Stadt in Molfsee gelegen befindet sich das beliebte, gleichnamige Freilichtmuseum. Mehr als 70 historische Gebäude aus ganz Schleswig-Holstein wurden hier zusammengetragen und berichten auf ihre Art über das Leben in unserem Bundesland. Esel, Ziegen und Gänse hauchen dem musealen Dorf echtes Leben ein, Weberin, Schmied und Bäcker sind nur einige Beispiele, wie nach alter Art kunstfertig Alltagsprodukte hergestellt werden. Einzelausstellungen mit wechselnden Themen bereichern das Angebot. Sogar ein alter Jahrmarkt ist aufgebaut und begeistert Groß und Klein. Märkte finden regelmäßig vor der Kulisse dieser Gebäude aus dem 16. bis 19. Jahrhundert großen Anklang.

Website Freilichtmuseum Molfsee

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung