Festivals

Karl-May-Spiele Bad Segeberg | 24. Juni – 03. September 2017

Freilichttheater-Panorama Kopie

Haben Sie schon einmal mitten in einem Indianerüberfall gesessen? Inmitten knallender Colts, galoppierender Rothäute, großer Explosionen und packender Zweikämpfe? Nein? Dann wird es Zeit! Das alles gibt es bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg. Träumen Sie sich in den Wilden Westen um 1870, zu Winnetou und Old Shatterhand! Neben Spannung, Stunts und Feuerzauber erleben Sie auch Romantik und jede Menge Spaß. Die Karl-May-Spiele sind seit ihrer Gründung im Jahre 1952 ein Erlebnis für die ganze Familie. 7.500 Plätze in einem der schönsten Freilichttheater Europas erwarten Sie!

In ihrer 65. Saison zeigen die Spiele den Karl May-Klassiker “Der Schatz im Silbersee”. Premiere ist am 25. Juni um 20.30 Uhr. Gespielt wird bis zum 4. September an jedem Do., Fr., Sa. um 15.00 und 20.00 Uhr am So. um 15.00 Uhr. Die Rolle des edlen Apachenhäuptlings Winnetou übernimmt in diesem Jahr zum vierten Mal der Berliner Schauspieler Jan Sosniok. Die diesjährigen Gaststars sind: Till Demtrøder als Winnetou Blutsbruder Old Shatterhand, Susan Sideropoulos als Ingenieurin Ellen Patterson und Oliver Stritzel, der die Rolle des Schurken Cornel Brinkley übernommen hat.

2154Till Demtrøder ist aus zahlreichen Fernseh-Serien bekannt. Von 1992 bis 2013 spielte er eine wiederkehrende Rolle im ZDF-Dauerbrenner „Der Landarzt“. Die größte Bekanntheit brachte ihm aber eine Polizistenrolle: In 258 Folgen – von 1989 bis 2009 – war er in der ARD-Kultserie „Großstadtrevier“ der Zivilfahnder Henning Schulz. Die Serie wurde 2005 mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Von 2001 bis 2008 drehte er auf Rügen 76 Folgen für die ZDF-Produktion „Hallo Robbie“. Hier verkörperte er den Gutsverwalter Uwe Marten. In der ARD- Soap „Verbotene Liebe“ gehörte Till Demtrøder von 2011 bis 2014 in 430 Folgen zum Cast.

Susan Sideropoulos hatte ihren bundesweiten Durchbruch als Schauspielerin im Jahr 2001: In der RTL-Serie „Gute Zeiten – schlechte Zeiten“ spielte sie sich als Verena Koch schnell in die Herzen der Zuschauer. Bis 2011 stand sie für über 2.200 Folgen vor der Kamera, bevor ihre Figur einen dramatischen Serientod erlitt.Susan Sideropoulos wirkte aber auch in anderen TV-Formaten mit: beispielsweise „Mila“, „Danni Lowinski“, „Alarm für Cobra 11 – die Autobahnpolizei“, „Küstenwache“, „Doctor’s Diary“ und „Der Staatsanwalt“, ebenso in Filmen wie „Der Minister“ und „Kinder sind das neue Schwarz“.

_MG_1358Oliver Stritzel gehört seit über 30 Jahren zu den bekannten Gesichtern in Film und Fernsehen und war in über 170 Rollen zu sehen. 1980 wirkte er als „Dieselheizer Schwalle“ in Wolfgang Petersens Kinofilm „Das Boot“ mit. 2003 war er als Maschinist Johannes Hentschel in Oliver Hirschbiegels „Der Untergang“ zu sehen. Es folgten zahlreiche TV-Engagements in Filmen „Die Manns – Ein Jahrhundertroman“, „Hotte im Paradies“, „Der Untergang der Pamir“, „Ein Ferienhaus in Marrakesch“, „Suchkind 312“, „Das Vermächtnis der Wanderhure“ und „Das goldene Ufer“.
Von 1994 bis 2004 spielte er den Landpolizisten Kalle Küppers in der legendären Krimireihe „Polizeiruf 110“ für den WDR. Für die Folge „1A Landeier“ erhielt Oliver Stritzel den Adolf-Grimme-Preis. Man sah den Schauspieler auch in vielen anderen Krimis wie „Tatort“, „Im Fadenkreuz“, „Ein Fall für Zwei“, „Mord in bester Gesellschaft“ oder „Der Staatsanwalt“

Mit einem neuen Ticket-Shop gehen die Karl-May-Spiele für die Saison 2016 an den Start. Die Besucher haben nun mit dem neuen Online-Buchungssystem für jede Vorstellung Zugriff auf alle freien Plätze im Freilichttheater am Kalkberg. Bisher war im Online-Buchungssystem nur eine Auswahl an Plätzen hinterlegt. Jeweils 30 Prozent der freien Plätze standen per Klick zur Verfügung. Doch nun kann man sich sich seinen Lieblingsplatz im gesamten Freilichttheater direkt von zu Hause sichern.

Weitere Infos und Online-Kartenbestellung unter www.karl-may-spiele.de

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.