Hundestrände

Hundestrand Sierksdorf

Hundestrand Sierksdorf |© weites.land

Der Tourismusverein in Sierksdorf muss noch ein wenig üben, was Gastfreundschaft und Höflichkeit gegenüber Hundebesitzern bedeutet. Denn wer nicht weiß, wo der Hundestrand ist, findet auch keinen Hinweis, wo dieser liegt. Stattdessen überall Strand-für-Hunde-verboten-Schilder. Liebe Sierksdorfer Gemeinde, ich erkläre Euch das mal kurz und ganz kostenlos:

Macht diese unsinnigen und unhöflichen Schilder einfach weg, tauscht sie gegen Hundestrand-800Meter-Pfeil-Schilder und jeder Hundebesitzer wird wissen, dass hier noch nicht der Hundestrand beginnt. Und er wird wissen, wo er beginnt. Die aktuelle Beschilderung ist wenig einladend und nervig.

Aber nun für alle, die es wissen wollen, man suche die Promenade, laufe diese in nördliche Richtung. Da gibt es am Ende der Promenade tatsächlich einen kleinen Hundestrand, sogar mit Strandkörben und sogar auch mit Strandgebühr für Herrchen und Frauchen. Geht man weiter in nördliche Richtung, ist man unterhalb der Steilküste, die, sagen wir einmal, sehr rustikal ist. Viele Steine, glitischiger Zugang zum flachen Meer, schmaler Strandstreifen und viel Entspannung. Hier kann man bis Neustadt laufen. Den Hunden gefällt es. Dieser Abschnitt ist ideal für Menschen, die ihr Tier gerne aktiv bewegen möchten, mit ihm toben oder ihn selbst beschäftigen lassen wollen. Echte Hundebesitzer mögen diesen Abschnitt, klassische Strandurlauber, die eine touristische Infrastruktur bevorzugen, sind an anderen Ostseestränden besser bedient.

Parkplätze sind nur 300 Meter vom Hundestrand entfernt.

Literatur und mehr

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.