Heiraten im Herrenhaus

Heiraten im Palmenhaus–Café Gut Sierhagen

Blumen, sie symbolisieren schon seit Beginn an Glück, Fröhlichkeit, Vielfalt. Romantische Paare umgeben sich gerne in einem Meer aus Blumen. Warum sich also nicht in genau solch einem Ambiente das JA-Wort geben: im Palmenhaus – Café!

Vom Feinschmecker als eines der besten Cafés Deutschlands ausgezeichnet, bietet es ein romantisches Umfeld im schatten eines großen Gutes, eine weite Gartenlandschaft und eine ruhige und ungestörte Umgebung. Hier kommen die Standesbeamten gerne her, um mit Euch das Glück zu teilen. Im Anschluss gibt es vielfältige Möglichkeiten, die Feier auszurichten. Und die Hochzeitsfotografen werden sich vor tollen Motiven gar nicht retten können.

Als im Jahr 1689 der Reichsgraf Johann Georg von Dernath das Gut kaufte, legte er eine beeindruckende Garten- und Blumenkultur an. In der Zeit des Barocks fand sie große Beachtung. Im Jahr 1900 entstand das Orangenhaus, das heutige Palmenhaus. Hier überwinterten exotische und einheimische Pflanzen, die den kalten Temperaturen nicht gewachsen waren, in den Sommermonaten aber in Kübeln den Garten zierten. Das Palmenhaus war ein Geschenk der Kaiserin Auguste Viktoria, Anlass des Geschenkes an die Gräfin Plessen war die Geburt ihres Sohnes.

Seit dem Jahr 2001 befindet sich das Palmenhaus-Café in den Räumen dieses Kulturdenkmales.

Informationen gibt es unter Palmenhauscafe.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung