Heiraten im Herrenhaus

Heiraten im Hörnhuus – Schönkirchen

Hörn-Huus in Schönkirchen | © weites.land
Hörn-Huus in Schönkirchen | © weites.land

An dieser Stelle hatte der Kätner, ein Heikendorfer Kleinbauer, seine Kätnerstelle.Direkt am Dorfteich liegt sie, die malerische Fachwerkskate. Von hier aus bestellte der Bauer früher seinen Acker und hatte dafür ein oder zwei Spannochsen oder Pferde.

Im Jahr 1612 wurde die Kate fertig gestellt und Bartholomeus Dibbern zog hier ein. Im Jahr 1986 war das Gebäude in einem so traurigen Zustand, dass die Gemeinde Schönkirchen sich ein Herz fasste, die Kate kaufte und das unter Denkmalschutz stehende Gebäude detailgetreu restaurierte.

Heute ist hier in der Guten Stube das Trauzimmer des Amtes Schrevenborn untergebracht

Informationen über diesen romantischen Trauort erteilt das Standesamt in Heikendorf unter FON 0431 – 24 09 130 oder per Mail an  ralf.loehndorf@amt-schrevenborn.de

Literatur zum Thema Heiraten

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.