Moore

Heidmoor

Heidmoor | © weites.land
Heidmoor | © weites.land

In der kleinen Gemeinde Seedorf im Kreis Segeberg gibt es das älteste Berlin, bezaubernde Orte zum Heiraten, eine der schönsten Kirchen, zwei romantische Seen und ein echtes Moor, das Heidmoor.

Die wissenschaftliche Beschreibung überlassen wir dem Nabu, der weiß es besser mit den kriechenden und fliegenden Tieren. Wir fuhren hier her, um die Gemeinde Seedorf zu portraitieren und sind mehr als angetan von der unspektakulär sinnlichen und schönen Landschaft in der Talaue der oberen Trave.

Es ist so eine Landschaft, die sich zu allen Jahres- und Tageszeiten immer wieder neu erfindet. Wenn der Nebel über den Gräsern liegt, der Mond über die entfernten Bäume aufsteigt oder die Sonne die Grillen zum Zirpen bringt, dann möchte man einfach hier sein, spazieren gehen auf den breiten Wegen, atmen, für sich sein.

Flach ist die Landschaft, die sich zum heutigen Birkenmoor entwickelt hat. Allein 70 von insgesamt 370 Hektar der Heidmoorniederung stehen unter Naturschutz, sie sind geschütztes Brutgebiet der gefiederten Freunde und ein traumhafter Ort der Entspannung und Einkehr für uns selbst. Wer hier her kommt, an dem gibt es nur eine Bitte. Die Landschaft und die Tiere nicht mit dem angewachsenen Mobiltelefon zu belästigen. wer so wichtig ist, dass er immer erreichbar sein muss, für den ist dieser Ort dann doch zu dezentral. Für alle anderen bietet sich ein schöner recht barrierefreier Rundweg mit Informationstafeln für Radfahrer und Fußgänger an.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.