Flüsse Gewässer

Haberniser Au – Flüsse in Schleswig-Holstein

Haberniser Au und Habernisser Moor | © weites.land
Haberniser Au und Habernisser Moor | © weites.land
Fährt man die Alte Förderstraße mit ihrer Länge von etwa 45 Kilometern von der nördlichsten Stadt, Deutschlands, Glücksburg, in den Süden nach Gelting, liegt im Übergang der Felbsurger Förde in die Geltinger Bucht die idyllische Haberniser Au. 

Ihre Quelle fördert in jeder Minute etwa 600 Liter Wasser in diesem kurzen Fluss, der sich durch das Niedermoor „Habernisser Moor“ mit seinen Feuchtwiesen und der einzigartigen Orchideenwelt zieht. Über eine kleine Schleuse mündet die Au in die Ostsee, mitten durch den steinigen Strand. Und auch dieser hat eine Besonderheit. Nirgends auf der Welt gibt es an einem Strand eine solche geologische Vielfalt an Gestein. Vor etwa 15.000 Jahren wurde dieses mit de Weichseleiszeit und ihren schmelzenden und wandernden Gletschern hier her transportiert.

Schöne Wanderwege führen entlang der Au bis hin zur gar nicht so einfach zu entdeckenden Quelle. Diese wiederum ist seit 1970 eingetragenes Naturdenkmal.

Auf dem Weg dahin geht es durch das weitläufige Sumpfgebiet und einen kleinen, verwunschenen Wald. Wasserfestes Schuhwerk sollte man tragen oder nasse Füße tolerieren. Im Waldbereich führt ein Bohlenweg nahe des kleinen Flusses.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung