Der Süden Kirchen auf Gotland

Gotland entdecken | Sundre Kirche (Sundre Kyrka)

Im Süden der Insel befindet sich die Kirche Sundre. Sie gehört zu den Kirchen auf Gotland und ist, wie gewohnt, verhältnismäßig groß für die zahlenmäßig kleinste Gemeinde Gotlands.

Die Kirche in Sundre entstand im 13. Jahrhundert und auch sie wurde, wie die meisten anderen Kirchen, aus dem regionalen Sandstein gebaut. Auf einem kleinen Hügel trohnt dieses romanische Gotteshaus seitdem über die herrliche sündliche und fast karge Landschaft.

Vermutlich gab es bereits eine Kirche an gleicher Stelle zuvor, immerhin hat man Tafeln gefunden, die aus älterer Zeit stammen. Wie so oft bei diesen Kirchen ist auch die Kirche in Sundre aufwendig mit Kalkmalereien versehe. Dazu zählt der Passionsfries mit Motiven, die auch usn geläufig sein dürfte. 

Allerdings wird hier auch eine Szene gezeigt, die uns heute nicht so geläufig sein dürfte: in dieser öffnet Jesus das kupferne Tor zum Todesreich und befreit daraus die Menschen, namentlich Adam und Eva.

Das Triumpfkreuz, welches den Sieg Jesus über den Tod bedeutet, stammt, ebenso wie die Malereien, aus dem 14. Jahrhundert und zeigt die vier Evangelisten.

Beachtenswert ist der massive Bau dieses Gotteshauses, vermutlich diente die Kirche von Beginn an als Wehrkirche für die hier lebenden Bauern gegen Angriffe von See. Ebenfalls aus der Zeit des Kirchbaus stammt der Burgturm, den man, wenn man keine Angst vor aufgeschreckten Möwen hat, besteigen kann. Man bekommt ein Gefühl für die Enge in solchen Türmen. einmal oben angelangt, hat man vom flachen Tach des Wehrturmes einen wunderbaren Blick auf die Kirche und auf den Süden der Insel Gotland.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung