Fischerstellen auf Gotland Südostküste Gotland

Gotland entdecken | Sjaustrehammaren

Gotland | © mare.photo
Sjaustehammaren auf Gotland, aufgenommen mit Leica M 7 und Summilux M 1.4 50 asph. new auf Kodak Ektar | © mare.photo
Über diesen alten Fischerhafen mit seiner kleinen Siedlung ist wenig bekannt. Und doch ist er ein schöner Flecken, der es unbedingt wert ist, entdeckt zu werden. Zunächst gehört Sjauster sicherlich zu den schönsten Strandgebieten der Insel Gotland, endloser feiner Sandstrand zieht sich in einer langgezogenen Bucht zwischen einen Waldstreifen, Wiesen und der Ostsee.

Leicht fällt der Strand hier ins Meer ab und die Menschen verlieren sich in der Weite. Am nördlichen Ende der Bucht liegt die kleine bezaubernde Fischersiedlung Sjausterhammaren, deren Anblick schnell darüber hinweg täuscht, dass sie heute als Ferienhäuschen genutzt werden. Ein Gefühl macht sich breit, dass die Bewohner jeden Fremden bemerken, aber entsprechend aufgeschlossen und freundlich wird man auch beachtet.

Ein kleiner Parkplatz steht den Menschen zur Verfügung, die es geschafft haben, diesen Ort mit dem Auto anzusteuern. Denn viel zu verlassen wirkt die Gegend, als dass es hier große Straßen gäbe.  Ein wenig Fischerei scheint es hier noch zu geben, der Bootssteg und die kleinen Boote zeugen davon.

Gleich hinter dieser kleinen Siedlung geht es in ein hügeliges traumhaftes Naturschutzgebiet, bestehend aus beweideten Wiesen und kleinen Felslandschaften.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung