Der Norden von Gotland Museen auf Gotland

Gotland entdecken | Mittelalterlicher Hof Bondans

Bondans Mittelalter-Bauernhof auf Fårö | © mare.photo
Bondans Mittelalter-Bauernhof auf Fårö | © weites.land

Im Norden Gotlands, auf der Insel Fårö, liegt mitten auf einer riesigen Ebene der mittelalterliche Hof Bondans. Seinen Namen hat er vom gleichnamigen See, dem Bondansträsk.

Im Jahr 1783 konnte die Hofanlage in Betrieb gehen, doch Mitte des 20. Jahrhunderts wieder aufgegeben.  Dann kam das Jahr 1970, die Besitzer nahmen sich ein Herz und restaurierten die Hofanlage aufwendig. Sie wurde dabei in den Originalzustand zurück versetzt. Seitdem steht der Hof Bondans als Ferienunterkunft zur Verfügung.

Zum Bauernhof gehören das Wohnhaus als Chalets mit einem rückseitigem Gebäude, eine freistehende Scheune, eine Scheune mit Dreschwerk, einem Magazin als Lagerraum und einen Trockenraum. Letzterer wird in Schweden auch als Leinensauna bezeichnet. Sie haben oft die Form eines Erdkellers und dienen dem Trocknen von Wäsche, wenn nach dem Sommer die Sonne dafür nicht mehr ausreicht.

Eingerahmt ist der Bauernhof von geschichteten Steinmauern. An dem mittelalterlichen Hof Bondans führt eine staubige und schmale Straße mitten durch die flache Landschaft. Der Hof kann nur von außen angeschaut werden, was ihn aber nicht minder interessant macht. Hinweistafeln erklären seine Funktion. 

Der Hof und die karge Landschaft im Umfeld vermitteln ein Gefühl vom rauhen und bescheidenen Alltag in dieser Region, damals wie heute.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung