Kirchenruinen Gotland

Gotland entdecken | Kirchenruine Gann (Ganns Ödekyrka)

Zu Beginn des 13. Jahrhunderts entstand diese aus damaliger Sicht durchaus imposante Kirche etwa um die gleiche Zeit wie die ebenfalls aufgegebene Kirche in Elinghem. Vier Gewölbe bedeckten einst dieses Gotteshaus. Doch als man kurz nach Aufgabe der Kirche in Elinghem auch diese aufgab, baute man 1673 die Mittelsäule des Gewölbedaches ab und verbrachte sie nach Fleringe.

Der Einsturz folgte prompt. Es sollte noch bis 1924 dauern, bis man die Reste der Kirche konservierte und restaurierte. Noch immer lässt sich am Triumpfbogen die ornamentale Kalkmalerei entdecken. Einzigartig sind auch die oberen Abschlüsse der verbliebenen Säulen, auch Kapitäl oder Kapitelle genannt.Heute ist sie untrennbar mit der Magie Gotlands verbunden und wer diese Gemäuer einmal besucht, kann sich ihrer Faszination nicht entziehen.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung