Kirchen auf Gotland Pippi Langstrumpf auf Gotland Südwestküste Gotland

Gotland entdecken | Kirche Tofta

Oh ja, wer kenn die Kirche von Tofta nicht. Kaum vorstellbar, dass es Menschen gibt, die sie nicht als Kind gesehen haben: in der Episode, in der Pipi Langstrumpf mit dem Heißluftballon genau an dieser hoch am Turm festmacht und damit dem mittlerweile trockenen Alkoholiker und Küster in die Verzweiflung treibt.

Ja, das war bestimmt das spannendste Ereignis, welches die Gemeinde und Kirche in den letzten hundert Jahren erlebt hat, denn Tofta ist nicht mehr als ein kleines Kaff. Und doch ist es ein Ort mit vielen kleinen und sehenswerten Ortsteilen und eben einer verhältnismäßig großen Kirche- die es ja, wie beschrieben, immerhin zu Weltruhm gebracht hat.

Schon im 12. Jahrhundert stand hier eine Kirche, doch hat man sie im 13. Jahrhundert abgerissen und auf ihren Fundamenten die heutige Kirche steht. Um 1280 bekam die alte Kirche ihren Turm, den hat man in den Neubau kurzerhand integriert, allerdings in diesem Zuge auch nach oben hin deutlich vergrößerte.

Zwischen 1325 und 1375 entstand dann das zweischiffige Langhaus mit angesetztem Chor, so, wie wir es heute vorfinden. Erst im Jahr 1881 fügte man die Sakristei hinzu.

Schon zu Beginn platzierte man den aus Sandstein geformten Taufstein, in dem Szenen von Jesu Geburt eingearbeitet sind.

Im südöstlichen Bereich des Langhauses erinnert eine Skulptur an den heiligen Olaf, der das Christentum nach Gotland gebracht haben soll.

In der Kirche gibt es aber auch die ein oder andere sehr besondere Sehenswürdigkeit,, die man hier nicht vermuten würde. Da ist zum Beispiel eine wunderschöne Brautbank oder eine Ringbrücke.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung