Schiffssetzungen

Gotland entdecken | Gannarve Schiffssetzung (skeppssättning)

So möchte man beerdigt werden: Traumhafter Blick auf die Ostsee und in naher Entfernung noch eine wunderschöne Insel. Wie naheliegend ist es da, sein Grabmal als Schiff zu gestalten und von hier aus auf romantischem Wege in das Totenreich zu reisen, ohne die Verbindung zu dieser traumhaften Heimat zu verlieren und dabei noch Spuren für die Nachwelt zu hinterlassen….

…so dachte man wohl schon in der späten Bronzezeit. Denn aus dieser Zeit stammt diese einmalig schön gelegene Steinsetzung.  Sie liegt nahe der traumhaften kleinen Küstenstraße nördlich von Fröel,  am Södra Kustvägen.


In den fast 3000 Jahren waren durchaus einige Steine nicht mehr da, wo sie sollten, doch die Archäologen haben das antike Denkmal schön restauriert und neue Steine an die alten Plätze gebracht. Zuvor waren nur die Steine am Heck noch an ihrem ursprünglichen Platz. Und damit man diese von den wirklich alten unterscheiden kann, wurde auf der Innenseite eine Markierung angebracht. Dunkle Rinnen und Gruben und ein angelegtes Kiesbett gaben die nötigen Hinweise für eine genaue Neuanordnung der fehlenden Steine.

Dieser Ort hier hat auch heute nichts an seinem Charme verloren. Wer einmal hier war, wird verstehen, dass irgendein angesehener Mensch, der etwa 800 Jahre vor unsere Zeitrechnung lebte, unbedingt hier seine letzte Ruhe finden wollte.

Wir genießen lieber die gegenwärtige Ruhe und den Sonnenuntergang über die beiden Karlsö Inseln und dabei dieses wunderschöne schlanke Schiff mit einer Länge von 29 Meter.

Auf der Suche nach dieser Schiffssetzung sollte man den Ort aber nicht mit Gannarve im hohen Norden der Insel verwechseln.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung