Der Süden

Gotland entdecken | Ekstakusten

Ekstakusten, Gotland mit Blick auf Store Karlsö und Lille Karlsö | © mare.photo
Ekstakusten, Gotland mit Blick auf Store Karlsö und Lille Karlsö | © mare.photo

Ekstakusten gehört zum Naturschutzgebiet Eksta mit seinen zahlreichen Orchideen. Hier ist sicherlich einer der schönsten Plätze, sich in der Abendsonne niederzulassen und auf die Inseln Stora Karlsö und Lille Karlsö zu schauen.

An der Südwestküste Gotlands befindet sich genau zwischen Djupvik und Hammarudden das wunderschöne Naturschutzgebiet Ekstakusten. Etwa 38 Hektar ist es groß und führt etwa vier Kilometer der Küste entlang.

Der herrliche und ruhige Kieselstrand liegt wenig unterhalb der schmalen Küstenstraße mit einem traumhaften Ausblick auf die beiden vorgelagerten Inseln Lilla Karlsö und Stora Karlsö, die gerade einmal etwa drei Kilometer entfernt liegen. Gleich neben der Küstenstraße, dicht am Kliff, sind noch Fragmente eines alten Weges erkennbar, auf denen man ganz gut rasten kann.

Die Vegetation in diesem Gebiet ist sehr karg. Hier wachsen Kiefern. Fichten, einige Kräuter, Strandgräser, Flechten und Moose. Doch der Baumwuchs bückt sich förmlich und sichtbar windschief vor der winterlichen Stürmen, welche zudem das salzige Wasser der Ostsee hoch peitschen.

In direkter nördlicher Nachbarschaft wartet die kleine Fischerstelle Kronvalls Fiskeläge. Einst war sie bedeutend größer. Der Ursprung von Kronvall geht bis ins Jahr 1361 zurück, in jenem Jahr landete der dänische König Valdemar Atterdag am 22. Juli.

In Skansudde liegt eine ehemalige Verteidigungsanlage aus den Baujahren 1712/13.  Sichtbar ist aus der Zeit ein etwa 130 Meter langer und vier bis fünf Meter breiter Kies- und Sandwall mit einer Höhe von etwa 150 Zentimetern.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung